Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Fest gestaltet sich fast wie im Krimi

Spannend: Unter der Anleitung von Egbert Senz (rechts) nahm Samuel das erste Mal Fingerabdrücke.
Spannend: Unter der Anleitung von Egbert Senz (rechts) nahm Samuel das erste Mal Fingerabdrücke. © Foto: Markus Kluge/RA
Markus Kluge / 29.09.2017, 18:09 Uhr
Fehrbellin (RA) Wie er es im Krimi schon gesehen hat, so hat der Fehrbelliner Siebtklässler Samuel am Freitag Fingerabdrücke genommen. Wie das genau mit Pinsel, Pulver und Spurenträger funktioniert, erklärte ihm Polizeihauptmeister Egbert Senz. Die Beamten hatten zum Fest an der Fehrbelliner Oberschule einen Stand aufgebaut, an dem Kinder Schutzausrüstung und Tempo-Laser ausprobieren konnten. Zum Programm gehörten außerdem Street-Fußball, Bungee-Run, Karaoke, Balancieren auf einer Slackline und vieles andere mehr. Eltern unterstützten den Tag mit selbstgebackenem Kuchen.

Mit dabei waren die Sechstklässler aus der Fehrbellin und der Wustrauer Grundschule, um die Oberschule kennenzulernen. Eingeladen waren bisher auch Kinder aus Wildberg und Walsleben. "Wir haben jetzt darauf verzichtet, weil es von dort keine Busverbindung bis zu uns gibt", so Lehrerin Martina Strache. Für 2018 wird nun überlegt, ob mit Hilfe von Spenden ein Bus gechartert werden kann.

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2017 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG