Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Rockband der besonderen Art

In der alten Brauerei: Die Band "Anything Else" aus Bad Freienwalde spielte mit Leidenschaft Titel von Joe Cocker und Tears For Fears.
In der alten Brauerei: Die Band "Anything Else" aus Bad Freienwalde spielte mit Leidenschaft Titel von Joe Cocker und Tears For Fears. © Foto: Paul Schwuchow
Paul Schwuchow / 02.10.2017, 06:40 Uhr
Angermünde (MOZ) Am Sonnabend schepperte es wieder einmal aus der Alten Brauerei in Angermünde heraus. Die Rockband "Anything Else" ließ die Gitarren schrillen und das Schlagzeug krachen.

Seit drei Jahren spielen die fünf Musiker nun schon zusammen. Die Band besteht aus einem Schlagzeuger, zwei Gitarristen, einer Bassistin und einer Keyboarderin, welche gleichzeitig Sängerin ist. In ihrer Heimatstadt Bad Freienwalde sind sie schon länger bekannt.

Auch in Angermünde hat man schon von ihnen gehört, denn hier hatten sie im vergangenen Jahr schon einmal gerockt, und zwar im "Schweizer Hof". Der bisherige Höhepunkt der jungen Band war jedoch der Live-Auftritt im rbb-Fernsehen 2016. Mit ehrlicher Cover-Rockmusik präsentierten sie dem Zuhörer am Sonnabend in Angermünde ihre Leidenschaft. Zum Repertoire gehören unter anderem eingängige Songs von den Rolling Stones, Joe Cocker, von der deutschen Rockband Reamonn oder CCR. "Anything Else" verleihen jedem Lied eine eigene Note, und das hört man auch.

Das Publikum in der alten Brauerei wartete gespannt auf die ersten Riffs. Die Band ging es ruhig an. Mit einer gefühlvollen Version von "Mad World" (Tears For Fears) und "Wicked Game" (Chris Isaak) gewannen sie dann schnell die Aufmerksamkeit der Musik-Interessierten.

Das Publikum spürte, wie die Atmosphäre von Song zu Song rockiger wurde. Nach der ersten kleinen Pause wurde es dann so richtig laut. Schlagzeuger Patrick Häuser haute jetzt so richtig auf die Pauken. "Anything Else" spielte mit voller Leidenschaft und Hingabe. Die 40 Zuhörer ließen sich von der Dynamik mitreißen. Nach zwei Stunden neigte sich der Abend dem Ende zu. Die Musiker waren erschöpft und die Menge applaudierte.

Dem Publikum hat der Sound gefallen, es war ein gelungener Auftritt. Wer mehr von "Anything Else" hören und sehen will, der kann schon am 7. Oktober in den Genuss kommen, denn an diesem Tag treten sie in Wilhelmsaue auf.

Oft proben junge Bands für sich alleine. Sie wollen vors Publikum und wissen nicht, wie das geht. In der Alten Brauerei von Angermünde sind sie da an der richtigen Adresse.

Das Jugendkulturzentrum bietet einen großen Konzertsaal mit professionellen Bedingungen. Dank dem Licht- und Tontechniker Torsten Rahn wird jedes Konzert zu einem Hochgenuss an Klangqualität mit erstklassigen Möglichkeiten für eine tolle Bühnenshow. Das Team der Braue freut sich immer über junge Musiker.

Anrufen genügt unter der Telefonnummer 03331 32534

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2017 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG