Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Festnahme nach Feuer

Tilman Trebs / 02.10.2017, 18:14 Uhr - Aktualisiert 04.10.2017, 13:57
Germendorf (OGA) Die Brandserie in Germendorf steht möglicherweise vor der Aufklärung. Nachdem in der Nacht zu Sonntag eine Papiertonne an der Hohenbrucher Straße in Flammen aufgegangen war, nahm die Polizei aufgrund eines Zeugenhinweises einen Verdächtigen fest. Das bestätigte Polizeisprecher Toralf Reinhardt am Montag auf Nachfrage. Nähere Angaben machte er aus ermittlungstaktischen Gründen nicht.

Der Verdächtige werde bislang lediglich mit der brennenden Papiertonne in Verbindung gebracht. Ob er auch für weitere Brandstiftungen im Dorf verantwortlich sei, werde nicht ausgeschlossen und zurzeit von den Ermittlern untersucht. Informationen, wonach es sich bei dem mutmaßlichen um einen Germendorfer Feuerwehrmann handeln soll, wollte die Polizei am Montag nicht bestätigen.

Auch Germendorfs Wehrleiter Cornel Gratz hielt sich zum Stand der Ermittlungen zurück. "Ich kann dazu nichts sagen. Mir ist keine Festnahme bekannt. Bei uns sind alle noch an Bord", sagte Gratz am Montag. Sollte die Brandserie aber tatsächlich aufgeklärt werden, wäre das eine Erleichterung für den Ort.

In Germendorf gibt es schon seit einigen Jahren immer wieder Brände in Carports, Gebäude und Mülltonnen in Flammen auf.

Der Festgenommene war nach Informationen dieser Zeitung selbst Mitglied der Feuerwehr, trat aber aus, um einer Suspendierung zuvor zu kommen.

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2017 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG