Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Mutmaßlicher Brandstifter zum Teil geständig

Immer wieder sorgen Brände in Germendorf für Feuerwehreinsätze.
Immer wieder sorgen Brände in Germendorf für Feuerwehreinsätze. © Foto: Feuerwehr Lehnitz
Tilman Trebs / 02.10.2017, 19:44 Uhr - Aktualisiert 04.10.2017, 13:56
Germendorf (OGA) Polizei und Staatsanwaltschaft Neuruppin haben weitere Details zur Festnahme des mutmaßlichen Brandstifters in Germendorf bekannt gegeben. Demnach handelt es sich um einen 26-jährigen Mann. Ihm wird vorgeworfen, in der Nacht zum Sonntag gegen 1 Uhr eine Papiertonne an der Hohenbrucher Straße in Germendorf in Brand gesteckt zu haben. Er war von einer Anwohnerin beobachtet worden, nachdem er den Tatort verließ. Im Zuge der Ermittlungen wurde ein zweiter Brandort festgestellt. An einer Wohnhaustür wurde offenbar versucht, mit einem Feuerzeug ein Fliegenschutzgitter anzuzünden.

Bei der Vernehmung zeigte sich der Verdächtige zum Teil geständig. Als Motivation für die Brandstiftung gab er Frust und persönliche Probleme an, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft mit. Tatauslösend sei offenbar der Konsum von Alkohol gewesen. Nach der Festnahme hatte der 26-Jährige 1,4 Promille Alkohol in der Atemluft.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Neuruppin erließ das Amtsgericht Oranienburg Haftbefehl. Der Verdächtige wurde in die Justizvollzugsanstalt nach Wulkow gebracht.

Ob dem 26-Jährigen noch weitere Taten zuzurechnen sind, ist nach Auskunft von Polizei und Staatsanwaltschaft noch unklar. Es werde ermittelt. In Germendorf gibt es seit Längerem eine auffällig hohe Anzahl von Bränden.

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2017 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG