Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Zahl der Oranienburger Schüler erreicht Höchststand

Persönlicher Empfang: Fachhochschulpräsident Rainer Grieger überreicht den Anwärtern die Ernennungsurkunden.
Persönlicher Empfang: Fachhochschulpräsident Rainer Grieger überreicht den Anwärtern die Ernennungsurkunden. © Foto: MOZ/Burkhard Keeve
Burkhard Keeve / 05.10.2017, 11:58 Uhr - Aktualisiert 05.10.2017, 11:32
Oranienburg (OGA) Brandenburg bildet so viele Polizisten aus wie noch nie. Ziel ist es, Lücken aufzufüllen, die durch das Ausscheiden von Beamten aus dem Dienst entstanden sind und weiter entstehen. Am Mittwoch begannen in der Fachhochschule der Polizei in Oranienburg 241 Frauen und Männer ihre Ausbildung zum Polizeimeister oder Polizeikommissar. Damit haben in diesem Jahr insgesamt 417 junge Menschen die Ausbildung zum Polizisten begonnen. Der bisherige Höchststand wurde im Jahr 1994 mit 395 Anwärtern erreicht.

Für Rainer Grieger, Präsident der Fachhochschule, war noch eine Zahl wichtig: "Heute ist ein kleiner historischer Tag", denn jetzt lernen hier exakt 1 000 Auszubildende und Studierende. Das ist absoluter Rekord. "Da sind wir wirklich stolz drauf".

Innenstaatssekretärin Katrin Lange sagte bei der feierlichen Begrüßung in Oranienburg: "An einen Ausbildungskorridor von über 400 Anwärtern pro Jahr war noch vor einigen Jahren überhaupt nicht zu denken - 2010 konnten nur 101 junge Leute ihre Ausbildung bei der Polizei beginnen. Wir sind jetzt bei der Nachwuchsgewinnung auf einem völlig anderen Niveau unterwegs - und das ist auch genau richtig so." (Seite 2)

Kommentare

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2017 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG