Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Protzener Sorgen werden größer

Zur Zuschauerrolle verdammt: Protzens Kapitän Xaver Rehfeldt mit Krücken auf der Bank beim jüngsten Heimspiel gegen Wustrau. Er fällt mit einem Achillessehnenriss monatelang aus.
Zur Zuschauerrolle verdammt: Protzens Kapitän Xaver Rehfeldt mit Krücken auf der Bank beim jüngsten Heimspiel gegen Wustrau. Er fällt mit einem Achillessehnenriss monatelang aus. © Foto: MZV
Gunnar Reblin / 05.10.2017, 19:50 Uhr
Protzen (RA) Mit drei Punkten aus vier Spielen ist der SV Protzen eher schleppend in die Fußball-Kreisliga-Saison gestartet. Für den Aufsteiger sind die Anforderungen in der neuen Spielklasse weitaus größer als noch zu Kreisklassen-Zeiten. Den bisher einzigen Dreier mit dem 5:1-Erfolg in Nackel haben die Protzener auch noch teuer bezahlt. In dieser Partie verletzte sich nämlich Kapitän Xaver Rehfeldt schwer. Kurz nach Beginn der zweiten Halbzeit folgte sein Aufschrei. Die bittere Diagnose folgte kurz darauf: Riss der Achillessehne im linken Fuß. "Für uns ist das eine Tragödie, wie für Xaver selbst natürlich auch", so Tony Zubke aus dem Trainerteam, dem auch Christoph Röhr angehört. Rehfeldt zählt zu den Routiniers im Team, gilt als verlängerter Arm der Coaches auf dem Feld. Für ihn die Hinrunde beendet. Vielleicht fällt der Mittelfeldspieler sogar noch länger aus. Zuletzt bei der 0:5-Pleite gegen den Wustrau verfolgte Rehfeldt das Geschehen von der Bank aus, die Krücken eng am Mann. Und er sah, wie sein Team weitere Ausfälle hinnehmen musste. Libero Denny Lezynski sah Rot wegen einer Tätlichkeit, Stürmer Dirk Paschke-Wohlers verletzte sich am Fuß - zwei weitere Leistungsträger, die dem SVP wegbrechen. Jetzt steht eine Pokalpause an, ehe es am 15. Oktober zur punktlosen SG Linum geht.

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2017 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG