Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Siegfried Busse wird heute 80 / Politisches Urgestein der Nachwendezeit

Gartenarbeit hält ihn fit

© Foto: MOZ/Jörg Kühl
'Ruth Buder / 06.10.2017, 07:03 Uhr
Beeskow (MOZ) Ein stadtbekannter Bürger von Beeskow wird heute 80 Jahre alt: Siegfried Busse. Man kennt ihn als langjährigen Personalchef im Spanplattenwerk und als einen Mann, der sich nach dem politischen Umbruch 1989 für demokratische Verhältnisse einsetzte. Siegfried Busse gehörte zu den Mitbegründern des Bürgerforums Beeskow, dessen Vorsitzender er bis heute ist. Im Bürgerforum haben sich Menschen aus der Region Beeskow zusammengefunden, die sich nach den Erfahrungen in der Diktatur politisch engagieren wollten, für die eine Mitgliedschaft in einer Partei (auch keiner neu gegründeten) aus Überzeugung ablehnten. Das Bürgerforum Beeskow e.V. initiierte Demonstrationen und Kundgebungen in Beeskow, machte sich um die Sicherung der Akten der Kreisdienststelle der Staatssicherheit verdient und war am Runden Tisch aktiv. Siegfried Busse gehörte zu den engagiertesten Mitstreitern.

Besonders hervorzuheben ist, dass er stets zu einem gewaltfreien Protest aufrief und dabei für einen konsequenten und zugleich abgewogenen Umgang mit den Vertretern des alten Systems eintrat. Bei den ersten freien Kommunalwahlen 1990 errang Siegfried Busse ein Mandat in der Stadtverordnetenversammlung, der er bis zum heutigen Tage ununterbrochen angehört. Er wurde auch zum Vorsitzenden der Stadtverordnetenversammlung gewählt. Diese Funktion übte er bis Ende vergangenen Jahres mit einer kurzen Unterbrechung aus. Trotz klarer Standpunkte war er immer zu Kompromissen bereit und auf Ausgleich bedacht. Zank, das war und ist nicht sein Stil.

Mit 80 Jahren wirkt Siegfried Busse noch quicklebendig. Regelmäßiger Sport und Gartenarbeit sowie das Interesse an seiner Heimatstadt und seinem ehemaligen Betrieb halten ihn fit. Siegfried Busse ist seit 50 Jahren mit seiner Frau Dorothea verheiratet, er hat einen Sohn, Michael, einen Enkel, Patrick. Sein zweites Urenkelkind hat sich für Dezember angekündigt. Gefeiert wird heute im Familienkreis im Landhaus Oegeln. Herzlichen Glückwunsch auch von der Märkischen Oderzeitung!

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2017 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG