Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Pinke Zeichen setzen gegen Krebs

1.000 Schuhe für Leipzig: Bärbel Wehner, Patrick Noelte, Marianne Kötzing und Uta Büchner (v.li.) beim Verpacken der pinken Schuhe.
1.000 Schuhe für Leipzig: Bärbel Wehner, Patrick Noelte, Marianne Kötzing und Uta Büchner (v.li.) beim Verpacken der pinken Schuhe. © Foto: MZV
Bärbel Kraemer / 06.10.2017, 08:16 Uhr - Aktualisiert 09.10.2017, 11:56
Bad Belzig (MZV) Im August wandten sich Uta Büchner und Marianne Kötzing von der Bad Belziger Frauenselbsthilfegruppe nach Krebs mit der Bitte um ausrangierte Schuhe an die Menschen in hiesiger Region. Bereits seit drei Jahren unterstützt die Gruppe den jeweils am 3. Oktober in Leipzig stattfindenden Pink Shoe Day (Pink Schuh Tag), mit dem ein leuchtendes Zeichen gegen Brustkrebs gesetzt werden soll. Weil die Frauen aus der Gruppe auch in diesem Jahr ihre Teilnahme in Leipzig planten und nicht mit leeren Händen dorthin fahren wollten, baten sie im Sommer um Schuhspenden. Ihr Aufruf verfehlte seine Wirkung nicht. Bald erreichten sie aus zahllosen Städten und Dörfern viele kleine und große Pakete mit ausrangierten Schuhen. Die wurden von den Damen aus der Gruppe eingefärbt und aufwendig "aufgearbeitet". Am Ende konnten die Frauen um Gruppenleiterin Uta Buechner am Dienstag mit 1.000 Schuhen nach Leipzig reisen. So vielen, wie noch nie. Den Transport des leuchtenden Schuhwerkes sponserte ihnen wiederum die Noelte Service GmbH aus Bad Belzig. Firmeninhaber Patrick Noelte packte bereits am Montagabend tüchtig mit an, als die Schuhe verladen wurden. Am Tag darauf fuhr er die leuchtend bunte Ladung persönlich nach Leipzig.

Dort wurden die 1.000 pinkfarbenen Schuhe der Bad Belziger Gruppe Teil der diesjährigen Kunstinstallation auf dem Augustusplatz. "Damit haben wir so viele Schuhe wie noch nie beigesteuert", so Uta Büchner strahlend und allen Helfern und Unterstützern ihren Dank aussprechend.

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2017 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG