Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Stipendiatinnen machen sich ihr Bild

Zu Besuch bei Bürgermeister Stephan Zimniok: Die israelischen Gastschülerinnen (mit Geschenken) und Schülerinnen der Gesamtschule kamen zu einer Stippvisite im Rathaus vorbei.
Zu Besuch bei Bürgermeister Stephan Zimniok: Die israelischen Gastschülerinnen (mit Geschenken) und Schülerinnen der Gesamtschule kamen zu einer Stippvisite im Rathaus vorbei. © Foto: MZV
Heike Weißapfel / 06.10.2017, 09:00 Uhr - Aktualisiert 07.10.2017, 08:31
Birkenwerder (OGA) Drei israelische Stipendiatinnen sind in dieser Woche zu Gast in Birkenwerder. Sie nehmen in der Regine-Hildebrandt-Gesamtschule am Unterricht teil.

Der Besuch der israelischen Schülerinnen finde im Rahmen des Johannes-Rau-Stipendiatenprogramms statt, das nach einem jährlich durchgeführten Aufsatzwettbewerb 20israelische Jugendliche zu einem zweiwöchigen Programm nach Deutschland einlädt, erläutert die Fachlehrerin Judith Priess, die auch die Organisatorin des Israelaustausches an der Regine-Hildebrandt-Gesamtschule ist.

Den jungen Frauen solle ermöglicht werden, sich über Kontakte zu etwa gleichaltrigen Jugendlichen ein eigenes Bild über Deutschland machen zu können, so Judith Priess. Am Mittwoch begaben sich die Stipendiatinnen ins Rathaus, um Bürgermeister Stephan Zimniok (BiF) zu treffen. In Birkenwerder bleiben sie allerdings nicht. Die erste Woche ihres Aufenthaltes verbringen die Stipendiatinnen bundesweit an unterschiedlichen Schulen bei ausgewählten Austauschpartnern, in der zweiten Woche findet ein Begegnungstreffen aller Austauschpaare der Gäste aus Israel und ihrer deutschen Gastgeber und Gastgeberinnen in Berlin statt.

Das Programm in Deutschland wird durch den Pädagogischen Austauschdienst vorbereitet und vom Auswärtigen Amt finanziert. Die Initiative geht auf den früheren Bundespräsidenten Johannes Rau zurück.

Ins Rathaus begleitet wurden die israelischen Gäste am Mittwoch nicht nur von ihren Gastgeberinnen, sondern auch von einer Schülergruppe, die sich gerade auf eine Austauschreise im November nach Israel vorbereitet. Die 13Schülerinnen und Schüler nutzten den Besuch der israelischen Stipendiatinnen als Gelegenheit, vorab erste Kontakte nach Israel zu knüpfen. Der bevorstehende Israelaustausch an der Regine-Hildebrandt-Gesamtschule findet bereits zum dritten Mal statt.

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2017 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG