Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Fast 50 Einsätze in wenigen Stunden

Die Seite ist leer. Keine Züge fahren mehr in vielen Orten.
Die Seite ist leer. Keine Züge fahren mehr in vielen Orten. © Foto: dpa
Sven Klamann / 06.10.2017, 10:05 Uhr - Aktualisiert 06.10.2017, 17:24
Eberswalde (MOZ) Am Freitagnachmittag hat das Sturmtief Xavier auch die Stadt Eberswalde getroffen. Die Feuerwehr und das Team des Stadtförsters waren bis in die Nacht mit Aufräumarbeiten beschäftigt.

Am Freitag rückte die Berufsfeuerwehr mit Unterstützung unterschiedlichster Freiwilliger Wehren 49-mal aus, um umgestürzte Bäume und Lichtmasten zu beseitigen. In Eberswalde gab es glücklicherweise keine Verletzten aufgrund des Sturmes.

Seit dem Schichtwechsel am Freitagmorgen wurde die Berufsfeuerwehr bereits zu vier Einsätzen unter anderem am Treidelweg oder an der Barschgrube gerufen. Die Berufsfeuerwehr schätzt, dass noch mindestens 20 weitere Einsätze anstehen.

Eberswaldes Stadtförster Mattes Krüger warnt eindringlich davor, den Wald zu betreten. „Umgeknickte Bäume hängen in den Kronen, teilweise sind komplette Flächen in der Oberheide entwaldet, da besteht höchste Gefahr“, so der Förster. Der Sturm scheint den gesamten Stadtwald getroffen zu haben. Derzeit ist der Förster mit seinem gesamten Team und Kollegen aus anderen Ämtern im Einsatz, um sich einen Überblick zu verschaffen und mit den Aufräumarbeiten zu beginnen.

Sturm Xavier richtete auch im Barnim erhebliche Schäden an. Personen kam nicht zu Schaden. Die Feuerwehren waren von Eichhorst bis Oderberg im Dauereinsatz. Umgestürzte Bäume behinderten vielerorts den Verkehr.
Bilderstrecke

Sturm Xavier - Das große Aufräumen

Bilderstrecke öffnen

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2017 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG