Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Von Theater bis Soul und Reggae

Saties Werke leben noch einmal auf

LR FRW / 06.10.2017, 19:50 Uhr
Zollbrücke (MOZ) "Das Pariser Leben des Monsieur Satie" steht heute um 15 Uhr und am Sonnabend um 19.30 Uhr auf dem Spielplan des Theater am Rand. Dieses Theaterstück bietet eine einzigartige Mischung verschiedener künstlerischer Ebenen und lässt sich betrachten wie ein Bilderbuch: Allmählich entsteht vor den staunenden Augen der Zuschauer das Leben von Erik Satie, eingebettet in die Musik des französischen Komponisten. Mit ihrem subtilen und humorvollen Spiel begeistern die beiden Mimen Alexander Neander und Wolfram von Bodecker Jung und Alt. Die Künstler des Schweigens präsentieren eine bunte Vielfalt überraschender Einfälle, die uns das außergewöhnliche und skurrile Leben dieser beeindruckenden Persönlichkeit nahe bringen. Morgenstern instrumentiert die Musik Erik Saties für Akkordeon und Klavier gleichermaßen, und schafft damit die Möglichkeit, Saties' Werke noch einmal neu zu entdecken.

Am Sonntag spielen um 17 Uhr Gabriella Reno (Kingston, Jamaica) und Samuele Vivian (Venedig, Italien) im Akustik-Duo "The King Stones" eine Mischung aus Alternative Folk, Soul und Reggae. Die Sängerin und Songschreiberin und der international bekannte Sologitarrist begegneten sich im Juni 2013 und verliebten sich augenblicklich in die Fusion ihrer musikalischen Elemente, was zu gemeinsamem Songschreiben, Livetouren und Aufnahmen führte. Nur einige Monate später war das Duo Opener für Toni Braxton und Chrisette Michelle vor 30 000 Besuchern beim "Jamaica Jazz und Blues Festival". Inzwischen werden sie verstärkt vom Zollbrücker Kapellmeister Jansen Folkers.

Kartenreservierung: Tel. 033457 66521 oder unter www.theateramrand.de

Kommentare

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2017 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG