Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Zwischennutzung ab 2018 / Uni-Semester beginnt mit Alumni-Treffen

Arbeiten an alter Mensa starten

Unterstützung vom Land: Schon im Juli dieses Jahres besuchte Ministerpräsident Dietmar Woidke mit Viadrina-Präsident Alexander Wöll die alte Mensa.
Unterstützung vom Land: Schon im Juli dieses Jahres besuchte Ministerpräsident Dietmar Woidke mit Viadrina-Präsident Alexander Wöll die alte Mensa. © Foto: Winfried Mausolf
Frauke Adesiyan / 07.10.2017, 06:28 Uhr - Aktualisiert 08.10.2017, 11:38
Frankfurt (Oder) (MOZ) Die seiner Ansicht nach beste Nachricht, die Viadrina-Präsident Alexander Wöll am Freitag zum Start des Wintersemesters verkünden konnte, ist der Fortschritt im Projekt alte Mensa. Acht Millionen Euro hat das Land in den Haushalt eingestellt, mit denen die Sanierung der Räume zwischen Audimax und Studentenwohnheim finanziert werden soll. Hier sollen flexibel nutzbare Räume entstehen, in denen Studenten lernen, arbeiten und Firmengründungen vorbereiten können. Zusätzlich stehen knapp 50 000 Euro für sofortige Maßnahmen zur Verfügung. "Es ist wahnsinnig positiv, dass wir mit kleinen Baumaßnahmen beginnen können", sagte Wöll.

Laut Stephan Kudert, der als Vizepräsident für regionale Verankerung das Projekt betreut, gibt es grünes Licht für erste Arbeiten, die eine Zwischennutzung möglich machen. So sollen Wasser- und Stromanschlüsse überprüft, Wlan eingerichtet und die Fluchtmöglichkeiten ausgeschildert werden. Seine Hoffnung ist es, dass Studenten ab Anfang 2018 einen Teil der 1400 Quadratmeter nutzen können.

Der große Umbau ist ab 2019 eingeplant. Allerdings hat Kudert nach Zusicherungen vom Wissenschaftsministerium und dem Ministerpräsidenten Hoffnung, dass die Planungsphase eventuell schon 2018 beginnen kann.Vom Tisch ist eine gemeinsame Nutzung mit der Stadt. Räume für Gründer, die keine Studenten sind, können mit dem Landesgeld nicht finanziert werden.

Darüber hinaus berichtete Wöll bei der Pressekonferenz von konstanten Studierendenzahlen, derzeit sind 6241 immatrikuliert. Am kommenden Freitag gehört die Aufmerksamkeit aber denen, die schon längst ihr Studium abgeschlossen haben. Anlässlich des 25. Jahrestages der Erst-Immatrikulation lädt die Viadrina zum Alumnitreffen. Insgesamt gab es seit 1996 rund 13 000 Absolventen mit einem Viadrina-Zeugnis. Auftakt des Alumni-Treffens ist eine Podiumsdiskussion mit ehemaligen Studierenden, die inzwischen in London, Brüssel und Moskau arbeiten. Sie werden ab 15 Uhr im Audimax zum Thema "Quo Vadis Europa" sprechen.

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2017 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG