Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Bahnstrecke für eine Stunde gesperrt

JWEILBACHERN / 02.06.2008, 08:29 Uhr
Fangschleuse () Am Sonnabend ist es am Mittag zu zwei Böschungsbränden gekommen. Wegen des ersten Brandes in der Nähe des Erkneraner Friedhofs, kurz nach 12 Uhr, wurde für mehr als eine Stunde die Bahnstrecke zwischen Erkner und Fangschleuse gesperrt. Zwölf Züge seien betroffen gewesen, so Bahnsprecher Burkhard Ahlert.

Aus diesem Grund mussten die Fahrgäste vorzeitig aussteigen. So bildete sich am Bahnhof Fangschleuse bei enormer Hitze eine immer größer werdende Menschentraube. Manche waren wütend, die Mehrheit allerdings blieb gelassen. Was sie einigte war jedoch Ratlosigkeit. "Wir müssen mit einer Menschenmenge hier warten bis ein paar Busse kommen", sprach eine Frau in ihr Handy, nachdem sie mit den anderen ausgestiegen war.

Zu diesem Zeitpunkt warteten bereits die Fahrgäste des vorangegangenen Zuges am Bahnhof. Zu ihnen gehörte unter anderem Maria Velazquez, die am Straßenrand mit Lesen die Zeit verbrachte. "Es soll ein Bus kommen", erzählte sie. Doch wann, wisse niemand. Ein bisschen gestresst sei sie, weil sie noch arbeiten müsse. Andere hingegen seien richtig aufgebracht. Auch Jan Büttner musste noch arbeiten. Er war auf dem Weg nach Rüdersdorf. Der 37-Jährige wirkte durchaus ruhig, sagte aber auch, er sei einiges gewohnt von der Bahn in Sachen Informationspolitik. So gebe es zum Beispiel am Bahnhof in Erkner keine Durchsagen, wenn sich ein Zug verspäte. Nun hoffe er aber, dass alles bis 14 Uhr erledigt sein werde.

Der junge Mann hatte Glück. Um 13.20 Uhr wurde die Sperrung aufgehoben. Ursache für den Brand könnte ein heißgelaufenes Schienenrad gewesen sein, vermutete gestern Grünheides Gemeindebrandmeister Klaus-Peter Schulz.

Feuerwehren aus Erkner, Grünheide und Markgrafpieske waren bei der Brandbekämpfung im Einsatz. Beim späteren Böschungsbrand, kurz vor 14 Uhr zwischen Autobahn und Bahnhof Fangschleuse, waren es Wehren aus Grünheide und Mönchwinkel, die das Feuer löschten.

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2017 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG