Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Vier Detonationen im Wald vor Gatow

Detonationskrater: Nach der Sprengung der 100-Kilo-Fliegerbombe inspiziert Sprengmeister André Vogel die Sprengstelle.
Detonationskrater: Nach der Sprengung der 100-Kilo-Fliegerbombe inspiziert Sprengmeister André Vogel die Sprengstelle. © Foto: André Vogel
Michael Dietrich / 02.12.2010, 07:53 Uhr
Gatow (In House) Bei minus zwölf Grad befestigte Sprengmeister André Vogel am Mittwoch mit bloßen Händen Sprengladungen und Zündkapseln an Fundmunition mit zig Kilogramm Sprengkraft. Als er nach vier erfolgreichen Sprengungen ohne Zwischenfälle den Großeinsatz zur Absperrung des Waldstücks nördlich von Schwedt beendete, waren seine Finger so steif, dass er nicht einmal das Protokoll unterschreiben konnte.

Ansonsten lief bei der Sprengung fast alles glatt. Polizei, Ordnungsamt und Forsthelfer sperrten Waldwege, Deiche und die Zufahrt zum Eigenheimgebiet ab. Bei der Nachkontrolle zur Evakuierung wurde eine junge Frau mit einem Baby auf dem Arm auf ihrem Grundstück angetroffen. Die Familie war verreist und hatte die Post mit der Evakuierungsankündigung noch nicht gelesen. Mitarbeiter des Ordnungsamtes halfen ihr dabei, sich und das Baby zurecht zu machen. Dann wurden sie ins Gemeindehaus gebracht.

Der Kampfmittelbergungsdienst sprengte vier Mal, darunter eine 100-Kilo-Fliegerbombe mit 46 Kilogramm Sprengstoff. Auch Tellerminen und vier Artilleriegeschosse wurden gesprengt. Eine davon eine 60-Zentimeter-Granate. Wegen des gefrorenen Bodens hatte André Vogel vor Ort nicht ausreichend Erdstoff zum Abdecken der Sprengung. Deshalb wurde der Sperrkreis auf einen Kilometer erweitert. Die Detonationen waren weithin zu hören, einige Bäume wurden bei den Sprengungen entwurzelt. Aber die Munitionssuche und -sprengung fand ohnehin nur deshalb statt, weil das Waldstück anschließend abgeholzt werden soll. Um 13.40 Uhr war der Einsatz beendet.

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2017 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG