Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Bombensprengung
 löst Waldbrand aus

mhenke / 21.04.2011, 07:43 Uhr
Hohenfelde (In House) Kein Routinefall war am Mittwochmittag die Sprengung von zwei russischen Fliegerbomben im Wald bei Hohenfelde. Nach der planmäßigen Explosion hatte sich umliegendes Grasland entzündet, so dass kurz vor 13 Uhr die Schwedter Feuerwehr mit 26 Mann anrücken musste, um der Flammen Herr zu werden, sagte Alexander Trenn, Abteilungsleiter Brandschutz in Schwedt.

Auf einer Fläche von rund 3000 Quadratmeter hatte sich das Feuer ausgebreitet und dabei auch auf ein nahe gelegenes Lärchenwäldchen erfasst. Nach etwas mehr als zwei Stunden war der Einsatz für die Brandbekämpfer beendet.Diese waren nicht sofort zum Einsatz gekommen: Erst mussten die Experten des Kampfmittelbeseitigungsdienstes den Sprengerfolg bestätigen.

Von den unerwünschten Nachwirkungen abgesehen, sei die Aktion jedoch planmäßig abgelaufen, sagte Sprengmeister André Vogel. Die Herausforderung, dass über der Sprengstelle eine Hochspannungsleitung verläuft, habe man gut im Griff gehabt, so André Vogel. Mit viel Sand auf den Bomben wurde die Umgebung vor umherfliegenden Splittern geschützt.

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.
Gabi 22.04.2011 - 12:10:28

Tolle Leistung!

Hätte man das nicht vorher ahnen können, dass so etwas passiert bei so wenig Regen!

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2017 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG