Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Untere Wasserbehörde will Festmist in Lobeofsund beseitigen

28.06.2011, 06:13 Uhr - Aktualisiert 28.06.2011, 06:13
lobeofsund () Lobeofsund (zig) - Auch nach Ablauf der Frist der Unteren Wasserbehörde für Rita Rapp findet die Besitzerin des Gnadenhofes in Lobeofsund niemanden, der ihr den Festmist, der bergeweise auf dem Hof liegt, abnimmt.

Das Amt wird aber trotzdem vorerst keine Schritte einleiten, um Rapp dazu zu zwingen, den Auflagen nachzukommen. „Wir versuchen, relativ kurzfristig, Wege zu finden, um den Mist zeitnah wegzubekommen“, hieß es gestern aus der Behörde. Der Verzicht auf Zwang von Seiten des Amtes wird damit begründet, dass vermieden werden soll, einen langfristigen Rechtsstreit zu beginnen. Denn derzeit findet die Kommunikation zwischen Amt und Rapp über den Rechtsbeistand der Gnadenhofbesitzerin statt.

Die Wartezeiten bei Gerichten würden das Verfahren zudem nur in die Länge ziehen. Dann würde der Mist noch bis zu drei Jahre auf Rapps Hof liegen bleiben, bis sich ein Gericht mit dem Fall beschäftigen kann. Weil damit niemandem geholfen sei, werde daher nach Alternativen gesucht. Dass der Landkreis Ostprignitz-Ruppin die Entsorgung inklusive aller entstehender Kosten übernimmt, stehe aber nicht zur Debatte. Rita Rapp hatte von der Behörde die Auflage bekommen, die Exkremente der bei ihr untergebrachten Pferde zu entsorgen (RA berichtete). Denn für die Lagerung solcher Stoffe ist es vonnöten, dass eine Grundplatte das Versickern von Stoffen in das Grundwasser verhindert. Dieser Schutz ist auf Rapps Gnadenhof aber nicht gegeben.

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2017 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG