Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Familie Berthold kümmert sich um Vierbeiner

28.07.2011, 06:13 Uhr - Aktualisiert 28.07.2011, 06:13
herzsprung () Herzsprung – Tierschutz dürfe nicht an Grenzen Halt machen, sagt Andrea Berthold, die seit 26 Jahren in der Branche aktiv ist und seit zwei Jahren gemeinsam mit ihrer Familie in Herzsprung ein Tierheim betreibt. Von Kirsten Große

Das Gelände in Herzsprung ist groß – und auch im Herzen von Andrea Berthold ist offensichtlich viel Platz. So konnte die Waschbärenmutter im Wildtiergehege in Ruhe ihre Jungen aufziehen, bevor sie – weit entfernt – wieder ausgesetzt wurde. Auf dem Dachboden der Pritzwalker Autowerkstatt jedenfalls hatten die Tiere nicht bleiben können.

Eine Frau hatte zwei Ferkel vor dem Bratspieß gerettet. Doch was sollte sie in ihrer Neubauwohnung mit ihnen anfangen. Im Tierheim Herzsprung haben sie ein Zuhause gefunden und die Frau hat die Patenschaft für sie. Ein Rentnerehepaar, das ins Heim umziehen musste, war froh, dass ihre Ziegen nicht auf dem Schlachthof landeten. Und dann ist da noch der Hund Paul. Er lag in einem polnischen Tierheim zehn Jahre, sein ganzes Leben lang, an der Kette. In Herzsprung hat er ein großes Freigehege.

„Wir arbeiten mit den Tierschutzorganisationen, mit Vereinen, Spezialvereinen und auch einzelnen Persönlichkeiten in ganz Deutschland zusammen.

Kommentare

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2017 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG