Das Nachrichtenportal für Brandenburg

Bombe am Berliner Ring wird entschärft

hah / 11.05.2011, 06:13 Uhr - Aktualisiert 11.05.2011, 06:13
michendorf (hah) Michendorf (hah) - Eine Bombe aus dem 2. Weltkrieg ist auf dem südlichen Berliner Ring entschärft worden. Die Vollsperrung des Autobahnabschnittes ist wieder aufgehoben.

Ohne große Probleme und schneller als angekündigt ist am Mittwoch bei Michendorf (Potsdam-Mittelmark) ein amerikanischer Blindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg entschärft worden. Die dafür notwendige Vollsperrung des südlichen Berliner Rings zwischen Michendorf und dem Autobahndreieck Potsdam konnte nach rund einer Stunde aufgehoben werden, teilte die Polizei in Potsdam mit.

Ursprünglich war von einer zweistündigen Sperrung ausgegangen worden. Die Beeinträchtigungen hätten sich auf der A10 in Grenzen gehalten. Der Verkehr staute sich nach Angaben der Polizei in jede Fahrtrichtung auf etwa zehn Kilometer Länge. Auch der Regionalbahnverkehr der Linie 22 zwischen Michendorf und Potsdam Hauptbahnhof lief schnell wieder an. Die Bahnstrecke war von 8.00 bis 11.00 Uhr ganz unterbrochen. Der Blindgänger war bei einerplanmäßigen Bombensuche am Dienstag entdeckt worden.

(mit dpa)

Kommentare

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2017 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG