Anmelden
Anmelden
Beta_Bild

Donnerstag, 3. September 2015
ABO-ButtonABO-ButtonKONTAKT-Button


zum Herbstabo
Sie haben 8 von 10 Gratis-Artikeln gelesen.
x
Registrieren Sie sich jetzt und lesen Sie im Monat bis zu 20 Artikel kostenlos.
Jetzt kostenlos registrieren
Bereits registriert? Bitte anmelden

Jens Sell 30.01.2013 21:00 Uhr
Red. Bad Freienwalde, freienwalde-red@moz.de

heimat/lokalredaktionen/bad-freienwalde/artikel1/dg/0/

Üble Beigaben in den Containern für Altkleider

Bad Freienwalde (MOZ) Für die Frauen in der Kleiderkammer des Deutschen Roten Kreuzes in der Eberswalder Straße ist die Arbeit derzeit nicht ganz ungefährlich: Beim Auspacken der blauen Säcke, die in einem in Altranft aufgestellten Altkleidercontainer waren, griff eine Kollegin in Glasscherben. Derart vorgewarnt, öffneten die Mitarbeiterinnen die Säcke aus diesem Container dann gleich auf dem Hof der Geschäftsstelle neben den Mülltonnen: Kabel und ein zertrümmertes Telefon, zerschnittene Motorradreifen und eine zerbeulte Auto-Luftpumpe kamen zum Vorschein. Dazwischen ein Steppbett, das durch die üblen Beigaben so verschmutzt war, dass es unbrauchbar ist.

heimat/lokalredaktionen/bad-freienwalde/artikel1/dg/0/1/1096561/
 

Aus einem Altranfter Altkleidercontainer stammen diese Abfälle, die die Leiterin der Freienwalder Geschäftsstelle des DRK-Kreisverbandes Märkisch-Oderland-Ost, Birgit Wiedmann, und Mitarbeiterin Liane Fenske hochhalten.

© Sören Tetzlaff

"Das ist wieder ein besonders krasser Fall von Abfall im Altkleidercontainer", sagt Liane Fenske. "Die Leute wollen sich die Entsorgungskosten sparen, bedenken aber nicht, dass wir als DRK ja auch nur bedürftigen Menschen helfen wollen. Jetzt haben wir noch weniger Mittel zur Verfügung, weil wir die Entsorgung bezahlen müssen." Rund 30 Altkleidercontainer stehen im Einzugsbereich der Freienwalder Rot-Kreuz-Mitarbeiter. Sie bitten eindringlich darum, nur saubere und noch verwendbare Kleidungsstücke und Schuhe einzuwerfen.

Artikel empfehlen

Artikel kommentieren

Seite empfehlen

Nachricht an die Redaktion

Druckversion

Lesen Sie auch...

Weitere Artikel aus Bad Freienwalde

Bio-Kräuter sichern Existenz
03.09.2015 19:58

Bio-Kräuter sichern Existenz

Hohenwutzen (MOZ) "Die Saison ist bisher gut verlaufen", sagen Andrea und Michael Müller übereinstimmend. 2011 haben sie ihre Gärtnerei in Hohenwutzen umgestellt. Sie produzieren nun vor allem Bio-Kräutertöpfe für Berlin und Brandenburg. "Wir haben den Schritt nie... mehr

03.09.2015 19:54

Schlägerei unter Heimbewohnern

Bliesdorf (MOZ) Im Asylbewerberheim am Rand von Wriezen ist es, wie erst jetzt bekannt wurde, am 18. August zu einer Schlägerei gekommen. Ein Kleinkind, das sich... mehr

03.09.2015 07:48

78 Lehrstellen in 40 Berufen

Bad Freienwalde (MOZ) "Obwohl mit dem 1. September das Ausbildungsjahr begonnen hat, stellen wir fest, dass noch viele Ausbildungsstellen unbesetzt sind", erklärte Torsten... mehr

03.09.2015 07:31

Pferdehufe zerwühlen Waldwege

Pferdehufe zerwühlen Waldwege

Wriezen (MOZ) Erika Ollesch und ihre Wandergruppe lieben den Wriezener Stadtwald. Jeden Montag um neun Uhr treffen sie sich, um eine etwa zwei stündige Runde zu... mehr