Anmelden
Anmelden
Beta_Bild

Samstag, 6. Februar 2016
ABO-ButtonePaper-ButtonKONTAKT-Button


Sie haben 8 von 10 Gratis-Artikeln gelesen.
x
Registrieren Sie sich jetzt und lesen Sie im Monat bis zu 20 Artikel kostenlos.
Jetzt kostenlos registrieren
Bereits registriert? Bitte anmelden

20.04.2012 07:13 Uhr
Red. Bernau, bernau-red@moz.de

heimat/lokalredaktionen/bernau/artikel3/dg/0/

Offene Türen im Rathaus Panketal

Panketal (MOZ) Am Sonnabend ist es wieder soweit. Das Rathaus der Gemeinde Panketal öffnet von 10 bis 16 Uhr seine Türen. Für Groß und Klein gibt es rund um das Verwaltungsgebäude vielfältige Angebote.

heimat/lokalredaktionen/bernau/artikel3/dg/0/1/1017954/

* Um 10 Uhr eröffnet Bürgermeister Rainer Fornell das Rathausfest.

* Um 10 und 13 Uhr gibt es Führungen im Wasserwerk in der Heinestraße in Röntgental.

* Um 11 Uhr beginnt eine Führung auf der Deponie in Schwanebeck.

* Das Gelände des Bauhofes (Zepernicker Straße) kann zwischen 10 und 14 Uhr besichtigt werden.

* Von 11 bis 14 Uhr findet im Ratssaal eine Blutspendeaktion des DRK statt.

* Für Kinder gibt es eine Hüpfburg, einen Streichelzoo und diverse Freizeitangebote.

* Auf dem Programm stehen außerdem Tanz- und Kultureinlagen unter anderem von den Cheerdancern, Tromböse und Wild Wheels.

* Vereine und Parteien präsentieren ihre Arbeit.

* Das Gymnasium Panketal führt hinter dem Rathaus durchs Priesterwäldchen seinen Benifizlauf durch.

* Traditionell führt die Kita "Pankekinder" zeitgleich zum Tag der offenen Rathaustür ihr Frühlingsfest durch.

Alle Abteilungen des Rathauses sind geöffnet. Egal ob Ausweis-, Kita-, Bau- oder Gewerbeanlegenheiten - all das können Panketaler an diesem Sonnabend wie an jedem normalen Arbeitstag im Rathaus erledigen.

Den genauen Programmablauf und weitere Informationen gibt es auf der Homepage der Gemeinde, www.panketal.de.

Artikel empfehlen

Artikel kommentieren

Seite empfehlen

Nachricht an die Redaktion

Druckversion

Lesen Sie auch...

Weitere Nachrichten aus Bernau

06.02.2016 07:15

Unterstützung für Volksbegehren versagt

Ahrensfelde (MOZ) Die Gemeinde Ahrensfelde unterstützt nicht mit Postkarten im Amtsblatt das Volksbegehren für größere Mindestabstände von Windkraftanlagen zur Wohnbebauung. Den Antrag hatte Wolfgang Unger in die jüngste Sitzung der Gemeindevertretung eingebracht. Das... mehr

06.02.2016 07:15

Landwirtin aus Leidenschaft

Landwirtin aus Leidenschaft

Golzow (MOZ) Die Landwirtschaft hat es nicht leicht, Nachwuchs zu finden. Für Antonia Küter aus Golzow ist die Berufswahl aber längst getroffen: Sie will im... mehr

06.02.2016 06:15

Bahnübergang wird sicherer

Bahnübergang wird sicherer

Blumberg (MOZ) Mehr Sicherheit am Bahnübergang: Die Gemeindevertretung Ahrensfelde hat in ihrer jüngsten Sitzung einstimmig den Abschluss einer Vereinbarung über... mehr

06.02.2016 05:15

"Eine wunderschöne Sache"

"Eine wunderschöne Sache"

Ladeburg (MOZ) "Das Tier, nicht das Kapital steht im Vordergrund", hielt Frank Ehlert, der stellvertretende Vorsitzende des Niederbarnimer Tierschutzvereins, der am... mehr