Anmelden
Anmelden

Dienstag, 31. Mai 2016
ABO-ButtonePaper-ButtonKONTAKT-Button


Sie haben 8 von 10 Gratis-Artikeln gelesen.
x
Registrieren Sie sich jetzt und lesen Sie im Monat bis zu 20 Artikel kostenlos.
Jetzt kostenlos registrieren
Bereits registriert? Bitte anmelden

Kai-Uwe Krakau 30.01.2013 23:18 Uhr
Red. Bernau, bernau-red@moz.de

heimat/lokalredaktionen/bernau/artikel3/dg/0/

Streusalz und Split für sichere Straßen

Panketal (MOZ) Der Schnee ist inzwischen zwar schon geschmolzen, trotzdem beschäftigt den bündnisgrünen Panketaler Gemeindevertreter Hans-Joachim Bona noch das winterliche Wetter. Besonders das Streusalz ist ihm dabei ein Dorn im Auge, deshalb stellte er auch in der jüngsten Sitzung des Gremiums eine entsprechende Frage.

heimat/lokalredaktionen/bernau/artikel3/dg/0/1/1096578/

Er habe in diesem Winter den Eindruck, so Bona, dass der Bauhof mit dem Auftaumittel besonders großzügig umgegangen ist. "Es ist zwar in Ordnung, dass Bushaltestellen und Fußgängerüberwege auf diese Weise vom Schnee befreit werden", befand der Panketaler. In den vergangenen Wochen seien aber auch Nebenstraßen gesalzen worden und dies müsse wirklich nicht sein. Von Bürgermeister Rainer Fornell wollte der Gemeindevertreter nun wissen, auf welcher Grundlage der Einsatz des Streusalzes erfolgt. Bona vermutete, dass es eine Dienstanweisung gibt. Möglicherweise habe aber auch der kommunale Bauhof einen Ermessensspielraum. "Oder man entscheidet täglich je nach Wetterlage", so der stets streitbare Gemeindevertreter.

Bürgermeister Fornell antwortete, dass Split und Salz gemischt werden. Dabei gebe es die Vorgabe, so wenig Auftaumittel wie möglich zu verwenden. Der Einsatz erfolge dabei nicht im Ermessen des Bauhofes, sondern entsprechend der Notwendigkeit. "Wenn es Eis und Schnee gibt, müssen wir im Interesse der Verkehrssicherheit entsprechend handeln", befand der Panketaler Verwaltungschef.

Artikel empfehlen

Artikel kommentieren

Seite empfehlen

Nachricht an die Redaktion

Druckversion

Lesen Sie auch...

Weitere Nachrichten aus Bernau

Gefährdete Natur am Liepnitzsee
31.05.2016 08:00

Gefährdete Natur am Liepnitzsee

Wandlitz (MOZ) Bei sommerlichen Temperaturen von 25 Grad Celsius hat im Barnim die Camping-, Grill und Lagerfeuersaison begonnen. Dies gilt ausdrücklich nicht für den Naturpark Barnim rund das Refugium um den Liepnitzsee. Dort sind Aktivitäten dieser Art streng... mehr

31.05.2016 07:55

Bis zu 1200 Eingaben im Jahr

Bernau (MOZ) Das Petitionsrecht und die "gefühlte Politikverdrossenheit" standen im Mittelpunkt einer Veranstaltung im Landhaus Schönwalde. Der Landtagsabgeordnete... mehr

31.05.2016 07:50

Anlieger müssen weniger zahlen

Werneuchen (MOZ) Für straßenbauliche Maßnahmen sind Beiträge von den Grundstückseigentümern zu zahlen. Für das Projekt "Am Bahnhof" wurde von den Werneuchenern... mehr

31.05.2016 07:45

Duell der Kellerkinder

Duell der Kellerkinder

Werneuchen (MOZ) Im Duell der Kellerkinder setzt sich Rot-Weiß Werneuchen mit 5:2 gegen den 1. FC Finowfurt durch. Weg ist er, der rettende Strohhalm für den 1. FC. "E... mehr