Anmelden
Anmelden
Beta_Bild

Dienstag, 1. September 2015
ABO-ButtonABO-ButtonKONTAKT-Button


Sie haben 8 von 10 Gratis-Artikeln gelesen.
x
Registrieren Sie sich jetzt und lesen Sie im Monat bis zu 20 Artikel kostenlos.
Jetzt kostenlos registrieren
Bereits registriert? Bitte anmelden

Karsten Mechler 30.01.2013 19:57 Uhr
Red. Fürstenwalde, fuerstenwalde-red@moz.de

heimat/lokalredaktionen/erkner/artikel5/dg/0/

SG Gaselan überholt die BSG Pneumant II

Fürstenwalde (MOZ) Zum Auftakt der Rückrunde in der Tischtennis-Kreisliga Nord im LOS reichte Pneumant Fürstenwalde II ein klarer 10:2 Erfolg im vereinsinternen Duell nicht um die Tabellenspitze zu verteidigen. Gaselan Fürstenwalde I fertigte Grünheide mit 10:0 ab und hat nun wieder die Nase vorn.

heimat/lokalredaktionen/erkner/artikel5/dg/0/1/1096536/

Gaselan Fürstenwalde - Grünheider SV 10:0. Nur sieben Satzgewinne verbuchten die Gäste. Im einzigen Fünfsatzspiel unterlag Jörn Schneider nach 2:1 Satzführung gegen Tobias Blodau noch mit 8:11 und 6:11.

Pneumant Fürstenwalde III - Pneumant Fürstenwalde II 2:10. Überraschend deutlich setzte sich Pneumant II durch. Nach ausgeglichenen Doppeln unterlag sowohl Bernd Fischer gegen Andreas Westphal(3:11), als auch Robert Bloße gegen Ertac Tasci(12:14) im Entscheidungssatz. Im weiteren Verlauf gelang nur noch Sebastian Popow ein Erfolg über Oliver Mittangk.

Chemie Erkner - JSV Alt Golm 10:6. Mehr Mühe als erwartet hatten die Gastgeber, bei denen Oliver Engel ungeschlagen blieb. Alfred Mewes (3 Siege) und Friedel Bolle (2)sowie Mario Lück (1) hielten die Gäste bis zum 6:5 im Spiel. Dann zogen die Erkneraner entscheidend davon. Daniel Grassi (3) und Maurice Gaertner (2) steuerten die restlichen Punkte bei.

TTC Jacobsdorf - Vorwärts Bad Saarow 4:10. Ohne ihren erkrankten Topspieler Marcus Propson hatten die Gastgeber keine Siegchance. Bester Akteur war Jürgen Neumann (2). Gegen die Ausgeglichenheit der Saarower war kein Kraut gewachsen. Kapitän Olaf Goldner (3) blieb ungeschlagen und seine Mannschaftskollegen steuerten je zwei Punkte zum nie gefährdeten Auswärtssieg bei.

SG Rauen II - SG Rauen 4:10. Nach ausgeglichenen Doppeln punktete bei Rauen II nur Friedemann Schmidt. Pechvogel war Norbert Grösch. Gegen Michael Damm unterlag er im Entscheidungssatz mit 5:11 und gegen den ungeschlagenen Karsten Mechler (3) reichte ihm eine 2:0-Satzführung und 9:8 im dritten Satz nicht zum Spielgewinn.

Artikel empfehlen

Artikel kommentieren

Seite empfehlen

Nachricht an die Redaktion

Druckversion

Lesen Sie auch...

Weitere Nachrichten aus Erkner

Vorsitzender strebt in die Verwaltung
01.09.2015 07:27

Vorsitzender strebt in die Verwaltung

Woltersdorf (MOZ) Am 20. September wählen die Woltersdorfer ihren neuen Bürgermeister. Acht Kandidaten haben sich um den Posten beworben. Wir stellen sie in lockerer Folge vor. Heute: Stefan Richter. "Auf Vereinsebene organisiere ich, bereite Mitgliederversammlungen... mehr

01.09.2015 06:26

"DDR von oben" und Kolonistenfest in Erkner

Erkner (MOZ) Wenn am 13. September der bundesweite Tag des Offenen Denkmals begangen wird, lädt auch das Leibniz-Institut für Regionentwicklung und Strukturplanung... mehr

31.08.2015 17:27

Mit dem 161er Bus bis zum City Center

Erkner (MOZ) Eine Verlängerung der Berliner Bus-Linie 161 zum City Center Erkner haben Bürger aus Berlin angeregt. "Viele alte Leute aus Rahnsdorf und Hessenwinkel... mehr

31.08.2015 17:22

Wenn Ampelrot den Radler bremst

Wenn Ampelrot den Radler bremst

Grünheide (MOZ) 4000 Euro als Spende an ein Projekt der Christoffel-Blindenmission in Tansania sind sicher. Die Summe haben die 100 Teilnehmer des Grünheider... mehr