Dienstag, 30. September 2014
ABO-ButtonABO-ButtonABO-Button



Ihre MOZ jetzt im Brandenburg-Abo

30.01.2013 17:39 Uhr - Aktualisiert 31.01.2013 06:32 Uhr

heimat/lokalredaktionen/frankfurt-oder/artikel9/dg/0/

Ungefährdeter Erfolg für das Dahlmann-Team

Frankfurt (mbr) Die A-Jugend des Frankfurter Handballclubs hat in der Oberliga einen klaren 30:7 (14:3)-Erfolg über Grün-Weiß Schwerin gefeiert. Die Gäste konnten wegen des Fehlens mehrerer Stammspielerinnen den FHC-Nachwuchs in keiner Phase des Spiels ernsthaft fordern. Bereits Mitte der ersten Halbzeit war beim 10:2 zu erkennen, dass Dominanz und Überlegenheit der Oderstädterinnen erdrückend werden würden. "Wir konnten in Angriff und Abwehr verschiedene Aufstellungen und Systeme erproben, wobei uns fast alles gelang", resümierte Trainer Wolfgang Dahlmann.

heimat/lokalredaktionen/frankfurt-oder/artikel9/dg/0/1/1096496/

Insbesondere Michelle Dürrwald war mit ihrer Athletik und Angriffsdynamik nicht zu binden. "Insgesamt gesehen kann dieses Spiel jedoch kein Gradmesser für den momentanen Ausbildungszustand sein", konstatierte der FHC-Coach. "Aber ich muss der Mannschaft zugutehalten, dass sie ihr spielerisches Niveau durchgängig hochgehalten und mit einer vertretbaren Fehlerquote gespielt hat."

Einen Wermutstropfen hatte die Auseinandersetzung dann doch. Joanna Rode zog sich bei einem unglücklichen Zusammenstoß mit einer gegnerischen Spielerin eine schwere Gesichtsverletzung zu und musste ins Krankenhaus gebracht werden.

FHC: Dorn, Wagner - Müller (2), Rode (2), Georgi (1), Groke (3), Heinke (6), Pachaly (1), Guderian (2), Stoschus (1), Mönnich, Dürrwald (11), Meyer (1), Schäske, Trainer: Dahlmann

Siebenmeter: FHC 4/3, Schwerin 3/0; Zeitstrafen: FHC 4, Schwerin 1

Artikel empfehlen

Artikel kommentieren

Lesezeichen setzen

Seite empfehlen

Nachricht an die Redaktion

Druckversion

Lesen Sie auch...

Weitere Nachrichten aus Frankfurt (Oder)

30.09.2014 04:17

Schlaglöcher schnell geflickt

Frankfurt (MOZ) Mit dem nächsten Winter kommen auch neue Schlaglöcher. Ein Frankfurter Unternehmer testete das moderne Verfahren einer Hennickendorfer Firma, mit dem sich die Schadstellen in den Straßen binnen weniger Minuten reparieren lassen. Und das auch noch... mehr

30.09.2014 03:13

"Europa eine Seele geben"

"Europa eine Seele geben"

Frankfurt(Oder) (MOZ) Bei der Feier 20 Jahre Oekumenisches Europa-Centrum in der Friedenskirche erwies sich Dr. Krzysztof Wojciechowski, Direktor des Collegium Polonicums... mehr

30.09.2014 02:12

Von der Idee zur Premiere

Von der Idee zur Premiere

Frankfurt (MOZ) Am Theater des Lachens wird gerade ein neues Konzept umgesetzt: 24 Schüler einer dritten Klasse der Grundschule Mitte entwickeln zusammen mit... mehr

30.09.2014 01:08

Lesung mit Eva Hülpüsch

Frankfurt (MOZ) Eva Hülpüsch stellt am 3. Oktober um 18 Uhr ihr Buch "Lebenslehrgang. Ein Genesungsweg" in der Geschäftsstelle des Humanistischen Verbandes in der... mehr