Anmelden
Anmelden
Beta_Bild

Donnerstag, 30. Juli 2015
ABO-ButtonABO-ButtonKONTAKT-Button


Sie haben 8 von 10 Gratis-Artikeln gelesen.
x
Registrieren Sie sich jetzt und lesen Sie im Monat bis zu 20 Artikel kostenlos.
Jetzt kostenlos registrieren
Bereits registriert? Bitte anmelden

30.01.2013 17:39 Uhr - Aktualisiert 31.01.2013 06:32 Uhr

heimat/lokalredaktionen/frankfurt-oder/artikel9/dg/0/

Ungefährdeter Erfolg für das Dahlmann-Team

Frankfurt (mbr) Die A-Jugend des Frankfurter Handballclubs hat in der Oberliga einen klaren 30:7 (14:3)-Erfolg über Grün-Weiß Schwerin gefeiert. Die Gäste konnten wegen des Fehlens mehrerer Stammspielerinnen den FHC-Nachwuchs in keiner Phase des Spiels ernsthaft fordern. Bereits Mitte der ersten Halbzeit war beim 10:2 zu erkennen, dass Dominanz und Überlegenheit der Oderstädterinnen erdrückend werden würden. "Wir konnten in Angriff und Abwehr verschiedene Aufstellungen und Systeme erproben, wobei uns fast alles gelang", resümierte Trainer Wolfgang Dahlmann.

heimat/lokalredaktionen/frankfurt-oder/artikel9/dg/0/1/1096496/

Insbesondere Michelle Dürrwald war mit ihrer Athletik und Angriffsdynamik nicht zu binden. "Insgesamt gesehen kann dieses Spiel jedoch kein Gradmesser für den momentanen Ausbildungszustand sein", konstatierte der FHC-Coach. "Aber ich muss der Mannschaft zugutehalten, dass sie ihr spielerisches Niveau durchgängig hochgehalten und mit einer vertretbaren Fehlerquote gespielt hat."

Einen Wermutstropfen hatte die Auseinandersetzung dann doch. Joanna Rode zog sich bei einem unglücklichen Zusammenstoß mit einer gegnerischen Spielerin eine schwere Gesichtsverletzung zu und musste ins Krankenhaus gebracht werden.

FHC: Dorn, Wagner - Müller (2), Rode (2), Georgi (1), Groke (3), Heinke (6), Pachaly (1), Guderian (2), Stoschus (1), Mönnich, Dürrwald (11), Meyer (1), Schäske, Trainer: Dahlmann

Siebenmeter: FHC 4/3, Schwerin 3/0; Zeitstrafen: FHC 4, Schwerin 1

Artikel empfehlen

Artikel kommentieren

Seite empfehlen

Nachricht an die Redaktion

Druckversion

Lesen Sie auch...

Weitere Nachrichten aus Frankfurt (Oder)

Freie Fahrt nach Booßen
30.07.2015 07:34

Freie Fahrt nach Booßen

Booßen (MOZ) Auf dem Gronenfelder Weg, der den Stadtteil West mit dem Ortsteil Booßen verbindet, haben Fahrzeuge wieder freie Fahrt. Nach Abschluss der Bauarbeiten auf der Straße, die Teil der Landesstraße L 382 ist, haben die Bauleute die Fahrbahn am Dienstag... mehr

30.07.2015 07:30

Boris Töppe verlässt die Wowi im Sommer 2016

Boris Töppe verlässt die Wowi im Sommer 2016

Frankfurt (Oder) (MOZ) Der Vertrag von Boris Töppe als Geschäftsführer der städtischen Wohnungswirtschaft (Wowi) wird nicht verlängert. Das hat der Aufsichtsrat der Wowi... mehr

30.07.2015 06:31

Neuberesinchen wächst zu

Neuberesinchen wächst zu

Frankfurt (Oder) (MOZ) Auf Grünflächen der Stadt in Neuberesinchen darf das Unkraut in diesem Jahr ungekürzt in die Höhe schießen. Da die Haushaltsmittel binnen eines Jahres... mehr

30.07.2015 05:33

Damit sich die Sucht in Rauch auflöst

Frankfurt (Oder) (MOZ) Sabine Grauel hat es ausgerechnet: In Frankfurt rauchen 16 240 Menschen, wenn man die bundesweiten Zahlen als Maßstab nimmt. Denen, die von der... mehr