Samstag, 1. November 2014
ABO-ButtonABO-ButtonABO-Button



Ihre MOZ jetzt im Brandenburg-Abo

Uwe Stemmler 25.01.2013 06:50 Uhr
Red. Fürstenwalde, fuerstenwalde-red@moz.de

heimat/lokalredaktionen/fuerstenwalde/artikel6/dg/0/

Runde Sachen für warmes Wetter

Fürstenwalde (MOZ) Die Temperaturen sind derzeit eisig, der Winter hat die Region fest im Griff - allerdings nicht im Reifenwerk Fürstenwalde. Bei der Goodyear Dunlop Tires Germany GmbH ist bereits alles auf die warme Jahreszeit eingestellt. Seit Dezember stellen die rund 830 Mitarbeiter vor allem Sommerreifen für die kommende Saison her.

heimat/lokalredaktionen/fuerstenwalde/artikel6/dg/0/1/1092989/

Von März bis November hat der Reifenhersteller in seinem Werk in Fürstenwalde vor allem Winterreifen wie den Goodyear

UltraGrip 8 Performance produziert. Im Dezember wurde die Produktion dann hauptsächlich auf Sommerreifen wie den Dunlop Sport BluResponse umgestellt. "Wir beginnen mit der Produktion unserer Sommerreifen schon in den Wintermonaten bzw. unserer Winterreifen im Sommer. Das ist notwendig, um den Bedarf zu den klassischen Umrüstzeiten im Frühling bzw. im Herbst auch entsprechend decken zu können", erklärt Werksdirektor Markus Wachter. In der Regel dauere die Herstellung eines Reifens vom Einkauf der Rohmaterialien, der Vorbereitung der Materialien bis zur Fertigstellung ca. drei Monate - deswegen benötige man diesen langen Vorlauf, sagt Wachter. Die Umstellung auf die Sommerprofile erfolgt schrittweise und erreicht in den Monaten Dezember sowie Januar die höchste Auslastung.

Bis zu 9500 Reifen werden in Fürstenwalde pro Tag derzeit produziert, rund 80 Prozent davon sind in dieser Zeit Sommerreifen. In Fürstenwalde werden Pkw-Reifen von 15 bis 21 Zoll und mit Grenzgeschwindigkeiten von 190 bis 300 km/h hergestellt. Rund 3,3 Millionen Reifen laufen in Fürstenwalde pro Jahr vom Band.

Artikel empfehlen

Artikel kommentieren

Lesezeichen setzen

Seite empfehlen

Nachricht an die Redaktion

Druckversion

Lesen Sie auch...

Weitere Nachrichten aus Fürstenwalde

01.11.2014 09:13

Alternatives Festkonzept fiel durch

Fürstenwalde (MOZ) Demonstrativen Beifall erhielt Klaus-Peter Oehler, der Chef der Kulturfabrik, am Mittwochabend im Hauptausschuss, nachdem er den Stand der Vorbereitungen für das Fürstenwalder Stadtfest im Mai 2015 vorgestellt hatte. Über 30 Bürger hätten bereits... mehr

01.11.2014 08:09

Quote sinkt langsam, aber stetig

Kreis Oder-Spree (MOZ) Die Arbeitslosigkeit im Landkreis ist auch im Oktober weiter gesunken: 7891 Menschen waren im zu Ende gegangenen Monat ohne feste Arbeit, teilte am... mehr

01.11.2014 07:07

Regionalbahn fährt wieder nach Beeskow

Wendisch Rietz (MOZ) Die lange Zeit der Ersatzbusse ist vorbei: Ab Montag fährt die Regionalbahnlinie RB 36 zwischen Wendisch Rietz und Beeskow wieder durch. Wie die... mehr

31.10.2014 21:30

Luthers Rose aus Wittenberg importiert

Luthers Rose aus Wittenberg importiert

Fürstenwalde (MOZ) Auf vielfältige Weise gedachten die evangelischen Christen der Stadt am Freitag des Tages, an dem der Überlieferung nach Martin Luther in Wittenberg... mehr