Anmelden
Anmelden

Mittwoch, 25. Mai 2016
ABO-ButtonePaper-ButtonKONTAKT-Button


Sie haben 8 von 10 Gratis-Artikeln gelesen.
x
Registrieren Sie sich jetzt und lesen Sie im Monat bis zu 20 Artikel kostenlos.
Jetzt kostenlos registrieren
Bereits registriert? Bitte anmelden

Ulf Grieger 25.01.2013 07:45 Uhr
Red. Seelow, seelow-red@moz.de

heimat/lokalredaktionen/seelow/artikel7/dg/0/

Sportlerheim-Anbaustelle wächst

Neutrebbin (MOZ) Es ist Winterpause: Auf dem Neutrebbiner Sportplatz sind die Arbeiten am rund 63 000 Euro teuren Anbau des Sportlerheims vorerst eingestellt worden. Aber der neue, 50 Quadratmeter große Sportlerheim-Anbau auf dem Areal des Sportvereins Hertha 23 Neutrebbin kann sich bereits sehen lassen. Die Firma LaGebau aus Vevais hat den Rohbau errichtet, die Neuhardenberger Firma Heinz-Bau hat das Dachgestühl aufgesetzt und die Neutrebbiner Firma Wegener wird das Dach decken, informiert Kay Höhne vom Vereinsvorstand.

heimat/lokalredaktionen/seelow/artikel7/dg/0/1/1093017/

Nach Absprache mit der Gemeinde wurde jetzt auch der Termin für das Richtfest festgelegt. Am 15. Februar wollen die Herthaner ab 15 Uhr gemeinsam mit den Förderern der Baustelle auf das Gelingen der Bauarbeiten anstoßen.

Durch den Anbau sollen sich die sanitären Bedingungen der Sportler erheblich verbessern. Bislang gab es nur eine einzige Damentoilette, einen kleinen Verschlag, den sich bei Damen-Fußballturnieren bislang hunderte Frauen teilen mussten. Ab dem Frühjahr sollen solche Zustände der Vergangenheit angehören. Die bisherige Damentoilette wird mittels einer Rampe behindertengerecht umgebaut. Dafür sorgen die Sportler von Hertha gemeinsam mit dem Verein KSC, dem Amt als Schulträger und der Gemeinde als Eigentümerin. Im August 2011 hatten die Herthaner, die den Sportplatz bis 2037 gepachtet haben, den Förderantrag an den Landessportbund gestellt. Vor einem Jahr gab es die Fördermittelzusage. Allerdings haben die Sportler auch die Verpflichtung übernommen, Eigenleistungen in Höhe von 23 000 Euro zu erbringen. "Sobald die Witterung wieder etwas milder wird, wollen wir uns gemeinsam mit unseren Partnern kräftig ins Zeug legen", erklärt Kay Höhne.

Artikel empfehlen

Artikel kommentieren

Seite empfehlen

Nachricht an die Redaktion

Druckversion

Lesen Sie auch...

Weitere Nachrichten aus Seelow

Wenn die Rente zur Pflege nicht reicht
25.05.2016 07:14

Wenn die Rente zur Pflege nicht reicht

Seelow (MOZ) 806 Mitarbeiter sind in den einzelnen Ämtern der Kreisverwaltung beschäftigt. Zum größten Teil erledigen sie vom Gesetz vorgeschriebene Aufgaben. MOZ zeigt in loser Folge, was die einzelnen Ämter für den Bürger tun. Heute: Fachdienst... mehr

25.05.2016 07:10

Hilfe für die Beweglichkeit

Hilfe für die Beweglichkeit

Seelow (MOZ) Im fortgeschrittenen Alter können die Gelenke schmerzen. Im schlimmsten Fall muss für ein geschädigtes Gelenk eine Prothese eingesetzt werden. Thomas... mehr

25.05.2016 06:12

Sonderpreis bei Jugend forscht für Seelower

Sonderpreis bei Jugend forscht für Seelower

Seelow (MOZ) Patrick Langer, Schüler des Gymnasiums auf den Seelower Höhen, hat ein Gerät entwickelt, das elektrische Impulse des Körpers in Anweisungen an den... mehr

25.05.2016 06:08

Brauntöpfer sucht Nachfolger

Brauntöpfer sucht Nachfolger

Groß Neuendorf (MOZ) Am 4. und 5. Juni ist der Groß Neuendorfer Töpferhof von Manfred Dannegger Gastgeber des 9. Töpfermarktes. Gemeinsam mit der Gemeinde und dem... mehr