Donnerstag, 17. April 2014



Das Osterabo ist da!

Frank Hemberger 31.01.2013 07:10 Uhr
Red. Strausberg, strausberg-red@moz.de

heimat/lokalredaktionen/strausberg/artikel8/dg/0/

Spannung, Tore, Tricks und Tränen im OSZ

Strausberg (MOZ) Zufriedenheit konnte man den Gesichtern der Aktiven, Organisatoren und Sponsoren nach Beendigung aller Spiele des Nachwuchs-Hallenturniers der SG Bruchmühle in der Turnhalle des OSZ Strausberg ansehen. Sportlich bot dieses Spektakel alles, was Fußball ausmacht. Spannung, Tore, Tricks und Tränen der Enttäuschung.

heimat/lokalredaktionen/strausberg/artikel8/dg/0/1/1096603/
Mädchenpower: Gegen den schnellen Antritt der Bruchmühlerin Eyleen hatte Pascal aus Kaulsdorf keine Chance.  

Mädchenpower: Gegen den schnellen Antritt der Bruchmühlerin Eyleen hatte Pascal aus Kaulsdorf keine Chance.

© frei/Dirk Schaal

Den Auftakt machten die F-Junioren. Die beiden Bruchmühler Teams gaben sich als guter Gastgeber und ließen den Gästen den Vortritt. Im Spiel um den siebenten Platz suchten sie den Gewinner. Den Pokal mit nach Hause nehmen durften die Fußballer des GW Ahrensfelde. In einem spannenden Finale gewannen die gegen den FC Rot-Weiß Neuenhagen mit 1:0.

Sportlich erfolgreicher waren im Anschluss die E-Junioren der Hausherren. Die erste Mannschaft musste sich erst im Finale dem FC Strausberg mit 2:1 nach Siebenmeterschießen geschlagen geben. Dritter wurde die zweite Vertretung aus Strausberg, vor GW Ahrensfelde. Der junge Jahrgang schlug sich mehr als wacker und landete auf dem 7. Platz. Bester Torschütze war Lennard Harms (vier Treffer, SG 47 Bruchmühle). Als beste Spieler wurden Niclas Aporius und Jannick Schmidt (beide SGB) geehrt. Der beste Torhüter kam aus Mahlsdorf. Leider fehlte unentschuldigt die Sgm. Lebus/Podelzig.

Gleich mit drei Bruchmühler Mannschaften startete das Turnier der D-Junioren. Ein 2000er Jahrgang und zwei jüngere Teams. Während sich das 2000er Team souverän den Turniersieg mit einem 3:0 gegen die SG Müncheberg sicherte, kam die Bruchmühler D-Jugend I auf einen hervorragenden 3. Platz nach Siebenmeterschießen und die D-Jugend II auf den 6. Platz. Bester Torschütze wurde Max Lichtnow (sechs Treffer, SGB), bester Torhüter Eddie Dudlitz, ebenfalls SGB. Nach missglückter Vorrunde reisten die Nachwuchsfußballer der SG Klosterdorf vorzeitig ab.

Fußballerisch hochwertig wurde es dann zum Abschluss bei den C-Junioren. Leider reiste auch bei diesem Turnier wieder eine Mannschaft nicht an, die TSV 1888 Rudow. So machte der Gastgeber aus der Not eine Tugend und schickte die erfolgreiche 2000er Vertretung noch mal ins Rennen. Man mag es kaum glauben, nachdem die schwere Gruppenphase überraschend überstanden wurde, besiegte das Team auch noch die Mannschaftskameraden des älteren Jahrgangs und scheiterte 20 Sekunden vor dem Schluss im Finale am Brandenburg-Ligisten FC Strausberg mit 1:2. Ebenfalls knapp verwies der FSV Union Fürstenwalde den Bruchmühler Jahrgang 1999 mit 0:1 auf den 4. Platz. Bester Torschütze wurde Paul Müller (SGB 2000) mit vier Treffern und zum besten Torhüter wurde Justus Schmidt (SGB 1999) gekürt.

Sicher sind sich alle Beteiligten, bei dem Erfolg der Veranstaltung wird es auch im nächsten Jahr wieder ein Hallenturnier der SG Bruchmühle für die Nachwuchsmannschaften geben.

Artikel empfehlen

Artikel kommentieren

Lesezeichen setzen

Seite empfehlen

Nachricht an die Redaktion

Druckversion

Lesen Sie auch...

Weitere Nachrichten aus Strausberg

Eine kraftvolle Unbesiegbare
17.04.2014 07:52

Eine kraftvolle Unbesiegbare

Rüdersdorf (MOZ) Wer Beate Seelig begegnet, sollte Zeit mitbringen. Diese Frau fasziniert. Weil sie so viel weiß über ihre Kunst. Weil ihre Kunst in den Bann zieht. Gern ist sie Gastgeberin für Menschen, die zu schätzen wissen, was sie in ihrer kleinen Galerie in... mehr

17.04.2014 07:51

Von schlechtem Gedächtnis und Gewissen

Petershagen-Eggersdorf (MOZ) Gemeindevertreter Andreas Lüders (PEBB) hat in der Märkischen Oderzeitung den Bericht vom 10. April zur Diskussion über die Baumschutzsatzung in... mehr

17.04.2014 07:50

117 Osterhasen für Kurkinder mit Märkischer Post

117 Osterhasen für Kurkinder mit Märkischer Post

Buckow (MOZ) 117 Schokoladen-Osterhasen haben sich dieser Tage auf den Weg nach Buckow gemacht. In der Mutter-Kind-Klinik "Waldfrieden" hat die süße Fracht von der... mehr

17.04.2014 07:49

Keine Einigung auf Pauschalbetrag

Strausberg (MOZ) Insgesamt 102 Kinder aus umliegenden Gemeinden besuchten zum Stand 1. März Kitas in Strausberg. Davon waren 19 im Krippen- und 50 im Kindergartenalter... mehr