to_top_picture
Anmelden
Anmelden

Samstag, 24. Juni 2017
ABO-ButtonePaper-ButtonKONTAKT-Button


Foto: privat

Spezial zur Gewalttat in Müllrose und Oegeln

Im Falle des mutmaßlichen Dreifachmörders Jan G. aus Müllrose werden immer neue Details bekannt. So gab es bereits lange Zeit schon Hinweise auf eine mögliche Gewalttat des psychisch auffälligen und mehrfach verurteilten 24-Jährigen. Seine Mutter spricht bei uns im Interview über die Versäumnisse der Behörden.

mehr

0

Alle Artikel zum Thema

Bild Kommissar sammelt gut 5000 Euro mit Schmeling-Handschuhen
03.04.2017 14:18

Kommissar sammelt gut 5000 Euro mit Schmeling-Handschuhen

Müllrose (dpa) Mehr als 5000 Euro sind innerhalb einer Woche bei der Spendenaktion für die Hinterbliebenen der beiden in Oder-Spree getöteten Polizisten zusammengekommen. Kriminaloberkommissar Lutz Boltz hatte als Anreiz seine vom ehemaligen... mehr

23.03.2017 19:04

Mutmaßlicher Dreifachmörder entzog sich Psychatrie-Terminen

Bild Mutmaßlicher Dreifachmörder entzog sich Psychatrie-Terminen

Potsdam (MOZ) Mehr als drei Wochen nachdem der 24-jährige Jan G. seine Oma und zwei Polizisten getötet hat, wurden am Donnerstag neue Einzelheiten bekannt.... mehr

18.03.2017 12:05

"Du wirst in unseren Herzen ewig leben"

Bild "Du wirst in unseren Herzen ewig leben"

Schernsdorf (MOZ) "Ich will keine Trauerreden, ich will keine Tränen sehen, kein Chor der Halleluja singt. Ich will, dass ihr feiert, ich will, dass ihr tanzt." Mit dem... mehr

17.03.2017 20:22

Bewegende Trauerfeier in Schernsdorf

Bild Bewegende Trauerfeier in Schernsdorf

Schernsdorf (MOZ) Unter großer Anteilnahme ist am Freitag der zweite Polizist beigesetzt worden, der Ende Februar nahe Beeskow von dem 24-jährigen Jan G. auf der Flucht... mehr

Bild MOZ-Interview mit Psychiater über Schizophrenie
15.03.2017 19:54

MOZ-Interview mit Psychiater über Schizophrenie

Frankfurt (Oder) (MOZ) Wieso war der schizophrene Gewalttäter Jan G. am 28. Februar auf freiem Fuß, als er im Kreis Oder-Spree drei Menschen tötete? Dr. Ulrich Niedermeyer,... mehr

Bild "Ich habe ihm ins Gewissen geredet"
13.03.2017 07:30

"Ich habe ihm ins Gewissen geredet"

Müllrose (MOZ) Nach dem Drama mit drei Toten im Kreis Oder-Spree reißt die Kritik an den beteiligten Behörden nicht ab. Auch dem gerichtlich bestellten Betreuer des... mehr

Bild Abschied von Polizeihauptmeister Torsten K.
11.03.2017 18:11

Abschied von Polizeihauptmeister Torsten K.

Pfaffendorf (MOZ) Rund 400 Menschen haben am Sonnabend in Pfaffendorf (Oder-Spree) Torsten K. zu seiner letzten Ruhe begleitet. Der 52-jährige Polizeihauptmeister und... mehr

Bild Jan G. aus Müllrose: Eine tickende Zeitbombe
11.03.2017 08:00

Jan G. aus Müllrose: Eine tickende Zeitbombe

Müllrose (MOZ) Ein Messer und ein Auto, das waren die Tatwaffen von Jan G. aus Müllrose (Oder-Spree). Drei Menschen hat der 24-Jährige am 28. Februar getötet. Je... mehr

Bild Interview mit Leila G: "Wir haben gegen Windmühlen gekämpft"
11.03.2017 08:00

Interview mit Leila G: "Wir haben gegen Windmühlen gekämpft"

Müllrose (MOZ) Mehr als drei Stunden hat Leila G., deren Sohn unter anderem ihre Mutter getötet hat, mit Janet Neiser gesprochen. Die 54-Jährige gab Einblicke in das... mehr

Bild Die Tragödie einer Familie
10.03.2017 15:33

Die Tragödie einer Familie

Müllrose (MOZ) Anderthalb Wochen nach den furchtbaren Taten des mutmaßlichen Dreifachmörders Jan G. kommen erschreckende Details zur Vergangenheit des psychisch... mehr

Bild Jan G. wartete im Krankenhaus auf seine beiden Mitfahrer
09.03.2017 11:02

Jan G. wartete im Krankenhaus auf seine beiden Mitfahrer

Beeskow (MOZ) Gut eine Woche nach den Bluttaten eines 24-Jährigen in Müllrose und Oegeln (Oder-Spree) kommen immer mehr Details seiner Flucht ans Tageslicht,... mehr

Bild Mit zwei Beifahrern auf der Flucht
07.03.2017 19:17

Mit zwei Beifahrern auf der Flucht

Frankfurt (Oder) (MOZ) Der Mord an einer Rentnerin in Müllrose sowie die Tötung zweier Polizisten am Dienstag vergangener Woche in Oegeln (Oder-Spree) werfen weitere Fragen... mehr

 Bilder

Regionalnavigator

Landkreiskarte Brandenburg Ostprignitz-Ruppin Potsdam-Mittelmark Brandenburg/Havel
MOZ

Ort, PLZ oder Redaktion

Polizisten, die im Einsatz ums Leben kommen sind

 

Oktober 2016: Bei einer Razzia feuert ein sogenannter Reichsbürger in Georgensgmünd (Bayern) auf vier Polizisten. Einer von ihnen erliegt seinen Verletzungen im Krankenhaus. Das Spezialeinsatzkommando wollte die Waffen des Jägers beschlagnahmen.

 

Dezember 2015: In einem Regionalzug ersticht ein Schwarzfahrer bei Herborn (Hessen) einen 46 Jahre alten Polizisten, sein Kollege wird schwer verletzt.

 

Oktober 2011: Nach einer Verfolgungsjagd in Augsburg wird ein 41 Jahre alter Polizist erschossen, seine Kollegin verletzt. Sie wollten zwei Brüder kontrollieren, die einen Raubüberfall geplant hatten.

 

März 2010: Ein Spezialeinsatzkommando (SEK) will in Anhausen (Rheinland-Pfalz) in die Wohnung eines Mitglieds der "Hells Angels" eindringen, der Rocker feuert durch die geschlossene Tür. Ein Beamter stirbt.

 

April 2007: In Heilbronn (Baden-Württemberg) wird die 22-jährige Polizistin Michèle Kiesewetter mit einem Kopfschuss tot neben ihrem Streifenwagen gefunden. Ihr Kollege überlebt schwer verletzt. Erst Jahre später wird klar, dass sie Opfer der Terrorgruppe "Nationalsozialistischer Untergrund" (NSU) wurden.

 

März 2006: Ein Räuber schießt in Berlin einen Zivilfahnder nieder, der ihn kontrollieren will. Der 42-jährige Beamte stirbt vier Tage später. (Quelle: dpa)