Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de
Unser Gewinnspiel zu Weihnachten - Heute 100€ gewinnen

Deutsch-Portugiesisches Klangerlebnis

Seite an Seite: Um die Messe für die heilige Fatima aufzuführen, mischten sich die Frankfurter und die Lissabonner Sänger auf der Bühne zu einem gewaltigen Chor. Ihre Interpretation bewegte das Publikum zu langanhaltendem Beifall.
Seite an Seite: Um die Messe für die heilige Fatima aufzuführen, mischten sich die Frankfurter und die Lissabonner Sänger auf der Bühne zu einem gewaltigen Chor. Ihre Interpretation bewegte das Publikum zu langanhaltendem Beifall. © Foto: Michael Benk
Frauke Adesiyan / 20.11.2017, 06:00 Uhr
Frankfurt (Oder) (MOZ) Zu einem mitreißenden Konzerterlebnis geriet am Sonnabendnachmittag der Auftritt des Großen Chores der Singakademie mit Mitgliedern der Associação Musical Lisboa Cantat aus Lissabon. Mit großer Stimmgewalt interpretierten die Sänger unter Leitung von Chordirektor Rudolf Tiersch die Messe zu Ehren der Heiligen Fátima, deren Sonnenwunder sich in diesem Jahr zum 100. Male jährt. Dass die Reihen der Konzerthalle bei weitem nicht komplett gefüllt waren, tat der Wirkung des gemeinsamen Auftritts keinen Abbruch. Die Frankfurter Sänger hatten den Chor aus Lissabon schon bei einer Reise nach Portugal vor einigen Wochen kennengelernt. Damals hatten die Chöre die Messe gemeinsam in Lissabonner Kirchen aufgeführt.

Dem deutsch-portugiesischen Klangerlebnis war eine gefühlvolle Würdigung des Werkes von Gottfried Glöckner vorausgegangen. Der Komponist ist in diesem Jahr 80 geworden. Die verschiedenen Chöre der Singakademie sangen unter anderem bekannte Lieder, die Glöckner gemeinsam mit seiner in diesem Jahr verstorbenen Frau Helga Glöckner-Neubert geschrieben hatte.

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2017 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG