to_top_picture
Anmelden
Anmelden

Donnerstag, 22. Juni 2017
ABO-ButtonePaper-ButtonKONTAKT-Button


28.04.17 19:24 Strausberg
Weiche für Modernisierung gestellt

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr. Ihre Kommentare können Sie online unter moz.de lesen.

Kommentar schreiben

(öffentlich sichtbar)
(wird nicht veröffentlicht)

Optionale Felder

Die Redaktion veröffentlicht ausgewählte Kommentare auch in der gedruckten Ausgabe. Voraussetzung ist, dass der Beitrag mit Namen, Postanschrift und E-Mail vorliegt.

(Der Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)

Schließen

Kommentar schreiben

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

1 Kommentar

29.04.2017 05:30:12

Hendrik Haucke

Man braucht nur ein Taschenrechner liebe CDU

Liebe CDU wenn Ihr nicht einmal ein paar Zahlen zusammen rechnen können, dann lassen diese Kritik doch besser sein. Ich gebe Euch mal ein paar Zahlen, damit Ihr sehen könnt welchen Schaden Ihr der Stadt zufügen würdet, wenn Ihr die Bahnen nach den 30 Juni kaufen würdet.Jetzt bekommt die SVF noch die Bahnen zum Stückpreis von 2,67 Mio. € das macht insgesamt 34,8 Mio €, aber nur bis zum 30 Juni. Danach muss die SVF alles neu Ausschreiben und dann gibt es die Bahnen nicht mehr zu diesen günstigen Konditionen wie vorher. Jetzt müßte man pro Bahn mit wenigsten 3 Mio. € rechnen das macht bei 13 Stück 39 Mio. € also gut 5 Mio. € mehr. Bloß in dieser Rechnung kommen noch andere Kosten dazu. Diese endstehen durch die Neuausschreibung, denn damit kommen auch die Bahnen später. Die Tatrabahnen sind dadurch noch einige Jahre länger im Einsatz doch bei den meisten Tatrabahnen steht die nächste HU an. Damit sie weiter im Einsatz seien Können bis dann alle Niederflurbahnen da sind. Diese HU kostet auch Geld etwa 200000,- € wenn nicht noch mehr. Rechnen wir dies zusammen mit 13 Tatrabahnen kommen wir auf 2,6 Mio € Instantsetzungskosten. Nun können wir alles zusammen Rechnen und es ensteht eine Summe von etwa 7,6 Mio € die Ihr mit eurer Politik der Stadt Frankfurt beinah als Schaden zugefügt hättet.

Regionalnavigator

Landkreiskarte Brandenburg Ostprignitz-Ruppin Potsdam-Mittelmark Brandenburg/Havel
MOZ

Ort, PLZ oder Redaktion