to_top_picture
Anmelden
Anmelden

Sonntag, 24. September 2017
ABO-ButtonePaper-ButtonKONTAKT-Button


17.07.17 15:36 Berlin/Brandenburg
Umweltverbände kritisieren niedrigere Klimaschutzziele

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr. Ihre Kommentare können Sie online unter moz.de lesen.

Kommentar schreiben

(öffentlich sichtbar)
(wird nicht veröffentlicht)

Optionale Felder

Die Redaktion veröffentlicht ausgewählte Kommentare auch in der gedruckten Ausgabe. Voraussetzung ist, dass der Beitrag mit Namen, Postanschrift und E-Mail vorliegt.

(Der Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)

Schließen

Kommentar schreiben

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

1 Kommentar

18.07.2017 09:47:24

harald woitke

Rot/rote Landesregierung - Klimapolitik " Brandenburg First"

Scheinheiliger, abstoßender kann für mich nicht regiert werden, als wie es in Brandenburg praktiziert wird.
 Warum der Aufschrei gegen Trump seine Aufkündigung des Pariser Klimaabkommens?
 Weil er ehrlich einräumte, dass die wirtschaftlichen Interessen Amerikas dem - zur Zeit, hohe Arbeitslosigkeit im "Rostgürtel"- entgegenstehen.
 Anders Deutschland.
 Deutschland feiert ein Klimaabkommen, welches es, wie auch China, nicht gewillt ist einzuhalten!
 Merkels Art der Politik, versprechen, aussitzen, schönreden, ..., weggucken.
 Das Klimaabkommen ist Deutschland gewillt einzuhalten, so wie es gewillt ist den Schadstoffausstoß von Dieselkraftstoffen zu minimieren.
 Betrügen durch falsche Angaben und wenn es auffliegt , weggucken, kriminelles Handeln sanktionieren.
 Deutsche Autoindustrie First.
 Brandenburg mischt fleißig mit.
 Woidke ist sich nicht zu schäbig, in laufende Kameras zu sagen: Brandenburgische Arbeitsplätze wären mit dem Ende der Braunkohleverstromung gefährdet.
 Primitiver geht es nicht.
 Und unehrlicher geht es auch nicht.
 Nur, gehetzt und verunglimpft wird der Einzige der die Wahrheit ausspricht.
 Trump.
 Rot/rot in Brandenburg und die gesamte deutsche Regierung sind nicht besser in Fragen Klimapolitik als Trump.
 Nur unehrlicher, verlogener.
 Eben Lügner.

Regionalnavigator

Landkreiskarte Brandenburg Ostprignitz-Ruppin Potsdam-Mittelmark Brandenburg/Havel
MOZ

Ort, PLZ oder Redaktion