to_top_picture
Anmelden
Anmelden

Donnerstag, 21. September 2017
ABO-ButtonePaper-ButtonKONTAKT-Button


Sie haben 8 von 10 Gratis-Artikeln gelesen.
x
Registrieren Sie sich jetzt und lesen Sie im Monat bis zu 20 Artikel kostenlos.
Jetzt kostenlos registrieren
Bereits registriert? Bitte anmelden

Stefan Klug 11.09.2017 14:24 Uhr

kultur/heimkino/artikel-ansicht/dg/0/

Moonlight

(MOZ) Ausgerechnet der Typ, der seine Mutter mit Crack versorgt ist da, als Chiron einen Vater braucht. Miami in den 80-ern, ein junger Schwarzer sucht nach Halt in einer Familie, die er nicht hat. Von anderen gehänselt muss er seinen Weg finden. Doch auch mit zunehmendem Alter wird es nicht unbedingt besser. Denn als Teenager macht der Junge erste homosexuelle Erfahrungen. Und wiederum zeigt sich, dass Chiron ein Außenseiter ist. Dennoch geht er den Weg vieler Gleichaltriger und landet im Knast. Nach seiner Entlassung kehrt er zurück in sein Viertel, in dem immer noch Gewalt und Drogen regieren. Diese Rückkehr ist nicht einfach, aber wichtig für die weitere Entwicklung. Den Black, so heißt Chiron jetzt, will dennoch nicht so enden wie all seine Gefährten.

kultur/heimkino/artikel-ansicht/dg/0/1/1603521/
 

Moonlight

© dcm

Fünf Millionen Dollar Budget, ausschließlich Afroamerikaner und ein schwuler Held - daraus macht Hollywood eine Erfolgsgeschichte. Denn mit drei Oscars - darunter bester Film - ist "Moonlight" ein stückweit auch ein Beispiel für den amerikanischen Traum, dass jeder alles werden kann. Barry Jenkins begleitet dabei seine Hauptperson fast schon dokumentarisch, nur weniges wirkt wirklich inszeniert. Und deshalb gehört auch Leerlauf zum Film dazu. Das freilich macht es dem Zuschauer nicht einfacher. Chiron ist in keiner seiner drei Entwicklungsstadien ein großer Redner oder Entertainer. Die Geschichte schon den Betrachter nicht und verlangt zudem, dass man sich auf sie einlässt. Einzig bildseitig verlässt die Produktion den kargen Weg der Darstellung und überrascht mitunter mit sehenswerten Einfällen.

Genre: Drama; FSK: 12 Jahre; Laufzeit: 111 Minuten; Verleih: dcm; Regie: Barry Jenkins; Trevante Rhodes, Ashton Sanders, Alex R. Hibbert; USA 2017

Es gibt BluRays von Moonlight zu gewinnen. Wer Interesse hat sendet eine Mail an gewinnspiel@moz.de

Artikel empfehlen

Artikel kommentieren

Seite empfehlen

Nachricht an die Redaktion

Druckversion

Lesen Sie auch...

Artikel kommentieren   Lesezeichen setzen   Nachricht an die Redaktion   Druckversion

Regionalnavigator

Landkreiskarte Brandenburg Ostprignitz-Ruppin Potsdam-Mittelmark Brandenburg/Havel
MOZ

Ort, PLZ oder Redaktion