Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Fast & Furious 8

Fast & Furious 8
Fast & Furious 8 © Foto: Universal
Stefan Klug / 11.09.2017, 13:45 Uhr
(MOZ) Eben noch hat Dom seinem Neffen auf Kuba den A..., äh, das Auto gerettet, da steckt er schon selbst in großen Schwierigkeiten. Eine fesche Blondine hat offensichtlich etwas in der Hand, das den Bleifuß all seine Beschwörungen, dass nichts über die Familie geht, vergessen lässt. Denn genau gegen diese wird er nun in der kommenden Zeit arbeiten. Selbst Letty gegenüber, mit der er mittlerweile verheiratet ist, kommt nicht an ihn heran. Er bringt im fremden Auftrag eine EMP-Bombe an sich und seine alten Mitstreiter versuchen, im inoffiziellen Auftrag der Regierung, ihm diese wieder abzujagen. Dabei wechseln die Fronten des öfteren und nach Kuba und einigen us-amerikanischen Straßen kommt irgendwann das ewige Eis im russischen Norden ins Spiel.

Der erste Film der Serie, in dem Paul Walker auch posthum keine Rolle mehr spielt, muss besetzungs- und storyseitig nun auf eigenen Füßen stehen. Kuba ist dabei wohl eher ein politisches Statement als dass die Insel sonst eine wirklich entscheidende Rolle spielen würde. Und ob es nun an Walker liegt oder eben nicht, gefühlt wurde früher mehr heißer Gummi produziert. Mehr Bumm statt Brumm lässt sich daher dieser achte Teil zusammenfassen oder anders gesagt: Man bewegt sich auf den Mainstream des Action-Kinos zu. Keine Frage, die Geschichte ist ungemein unterhaltsam in ihrer Kombination aus rasanten Fahreinlagen, Shootouts, physikalisch unsinnigen Vorgängen, Gags und ordentlichen Prügeleien. Aber mit Straßenrennen hat das alles nichts mehr zu tun. Egal, mit Vin Diesel, The Rock oder Jason Statham stehen die derzeit angesagten Gesichter des Genres vor der Kamera. Es wird handgeste Abwechslung geboten und nach Lokik fragt eh niemand.

Genre: Action; FSK: 16 Jahre; Laufzeit: 136 Minuten; Verleih: Universal; Regie: F. Gary Gray; Vin Diesel, Michelle Rodriguez, Charlize Theron; USA 2017

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2017 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG