Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Amüsant und nachdenklich

Es war einmal in Deutschland
Es war einmal in Deutschland © Foto: X-Verleih/WHV
Stefan Klug / 06.11.2017, 16:08 Uhr - Aktualisiert 09.11.2017, 13:13
(MOZ) Das gelobte Land heißt Amerika. Auch für David Bermann und seine jüdischen Freunde. Dem Holocaust entronnen hält sie nichts mehr in Deutschland. Doch der Neuanfang kostet Geld, viele Dollar. Die müssen in der alten Heimat erwirtschaftet werden. Und Bermann hat genau die richtige Idee. Denn nach den Jahren der Entsagung brauchen die Verlierer nach dem verpassten Endsieg vor allem eines: feinste Wäsche. Als Sohn eines der angesehensten Händler vor dem Krieg ist sich David sicher, auch danach hohe Umsätze erzielen zu können. Doch es gibt ein Problem. Die amerikanische Besatzungsmacht verweigert Bermann die Gewerbelizenz. Stattdessen muss er immer wieder zum Verhör beim Geheimdienst. Und die junge Agentin dort, selbst Deutsche und Jüdin, macht kein Geheimnis daraus, dass man den rührigen Geschäftsmann der Kollaboration mit den Nazis verdächtigt. Während David sich windet und versucht, diesen Teil seines Lebens vor seinen Partnern zu verheimlichen, ist er mit diesen dennoch unterwegs, der deutschen Hausfrau Pariser Wäsche-Chick anzudrehen. Mit Erfolg, wie sich zeigt.

Auch so kann Vergangenheitsbewältigung aussehen. Tragisch und komisch zugleich, Charme und Chupze. Der schlitzohrige David hat das KZ überlebt. Und die Geschichte dazu ist so unglaublich, dass sie einfach wahr sein muss. Moritz Bleibtreu geht in dieser Rolle auf. Kann den coolen Geschäftsmann ebenso wie den verfolgten Juden. Der Humor ist tiefschwarz und nimmt niemanden zu ernst, ohne die Sache jedoch oberflächlich zu sehen. Ebenso, wie das Zuschauen unterhält und erfreut, macht es dann auch wieder betroffen. Das Leben ist eben nicht nur schwarz oder weiß. Zugleich gelingt Sam Garbarski eine ziemlich gekonntes Zeit- und Sittengemälde der unmittelbaren Nachkriegsjahre.

Genre: Komödie; FSK: 12 Jahre; Laufzeit: 102 Minuten; Verleih: X-Verleih; Regie: Sam Garbarski; Moritz Bleibtreu, Antje Traue, Tim Seyfi; D 2017

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2017 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG