Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Staatsschutz ermittelt nach Plakat-Aktion

Sabine Rakitin / 15.02.2017, 06:30 Uhr
Bernau (MOZ) Nach mehreren Plakatierungsaktionen in Bernau und auf einer Autobahnbrücke über der A10, die sich auf die Bombardierung Dresdens 1945 bezogen, ermittelt jetzt der Staatsschutz der Polizeidirektion Ost. Zuerst waren die Beamten am Montagnachmittag zu einem Jugendklub in der Breitscheidstraße gerufen worden. Dort hatte jemand den Schließzylinder und eine Scheibe der Eingangstür mit Tapetenkleister beschmiert und das Plakat hinterlassen. Am Dienstagmorgen wurde auf einem Parkdeck der Bahnhofspassage in der Börnicker Chaussee ein weiteres Plakat gleichen Inhalts entdeckt.

Ebenfalls am Dienstagmorgen wurde der Polizei gemeldet, dass an einer Autobahnbrücke zwischen den Anschlussstellen Berlin-Hellersdorf und Berlin-Marzahn in beiden Fahrtrichtungen Bettlaken angebracht wurden. Sie waren mit Sprüchen besprüht - wie in Bernau auch zur Dresden-Bombardierung.

Die Polizei hofft auf Hinweise von Zeugen. Wer etwas gesehen hat, wird gebeten, sich unter Telefon 03338 3610 zu melden.

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2017 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG