to_top_picture
Anmelden
Anmelden

Donnerstag, 20. Juli 2017
ABO-ButtonePaper-ButtonKONTAKT-Button


Sie haben 8 von 10 Gratis-Artikeln gelesen.
x
Registrieren Sie sich jetzt und lesen Sie im Monat bis zu 20 Artikel kostenlos.
Jetzt kostenlos registrieren
Bereits registriert? Bitte anmelden

Thomas Messerschmidt 15.07.2017 07:35 Uhr
Red. Brandenburg/Havel, redaktion-brb@brawo.de

landkreise/havelland/brandenburghavel/brandenburghavel-artikel/dg/0/

"Sprüche, Drucke und noch mehr Luther" der Sonnensegler

Brandenburg (MZV) (tms) Wenn vom 21.-23. Juli in Luckenwalde das "12. Festival der Musik- und Kunstschulen Brandenburg" stattfindet, ist die Kinder- und Jugend-Kunst-Galerie "Sonnensegel" mit ihrer mobilen Druckerpresse dabei. Und sie war auch schon zur diesbezüglichen Pressekonferenz am Donnerstag vor Ort, um junge Kunst im alten Haus zu zeigen. Ein Slogan, den die Sonnensegler täglich leben und daheim am Donnerstagabend vielen Brandenburgern ans Herz legten - bei der Sommerausstellung samt Sommerfest zum Schuljahresschluss. Als Bühne diente die Rasenfläche zwischen dem Sonnensegel-Domizil (Brandenburgs ältestes Schulhaus) und der Gotthardtkirche (Brandenburgs älteste Kirchenmauern), worauf die Sonnensegel-Theatergruppe um Michelle Schmidt Ausschnitte aus der Clownerie "Der Koffer ist voll" zeigte. Im Anschluss packte die Band "Radio Bronski" ihre Koffer aus und gab eine Kostprobe ihrer modernen Wortkunst. "Aus alter Verbundenheit", wie Hip-Hoper Maxim Schubert das Publikum wissen ließ, schließlich sei er in der Galerie 2011 Zivildienstleistender gewesen und habe eine tolle Zeit gehabt.

landkreise/havelland/brandenburghavel/brandenburghavel-artikel/dg/0/1/1589037/
  weitere 2 Bilder

"Radio Bronski" gab aus alter Verbundenheit ein kurzes Konzert

© MZV

Womit die Sonnensegel-Kinder ihre Zeit im auslaufenden Schuljahr verbrachten, offenbarte sich bei der Ausstellungseröffnung in der Galerie. "Das Thema Luther ist zwar auch nicht mehr ganz frisch, aber was ihr daraus gemacht habt, ist jung und frisch - eben moderne Kunst im alten Haus", schilderte Galerie-Leiter Matthias Frohl. Die Kunst belegte sogleich, dass Luther nicht nur im 500. Reformationsjahr omnipräsent ist, sondern fast täglich im Munde. Denn wenn wir in den sprichwörtlichen "sauren Apfel beißen", vor dem "Wolf im Schafspelz" warnen und wissen, dass "Hunde, die bellen, nicht beißen", zitieren wir Luther. Jungen und Mädchen aus den Kursen der Kunstschule fertigten vignettenhafte Drucke zu Lutherzitaten an und gestalteten aus diesen Illustrationen und Texten große Schriftbanner, die nun Bestandteil der Ausstellung "Sprüche, Drucke und noch mehr Luther" sind. Hatten die Kunstfreunde die Werke begutachtet, fanden sie sich im Galeriehof ein, wo das Sommerfest gemütlich am Grill und bewirtet mit Getränken, Eis und "Lutherkeksen" ausklang.

Die Luther-Ausstellung kann bis zum 6. Oktober in der Kunst-Galerie am Gotthardtkirchplatz 4/5 besichtigt werden. Dort, sowie unter www.sonnensegel-ev.de , erfahren Interessierte auch, was sich das Sonnensegel-Team fürs Sommer-Ferienprogramm hat einfallen lassen.

Artikel empfehlen

Artikel kommentieren

Seite empfehlen

Nachricht an die Redaktion

Druckversion

Lesen Sie auch...

Artikel kommentieren   Lesezeichen setzen   Nachricht an die Redaktion   Druckversion

 Bilder

Regionalnavigator

Landkreisübersicht zurück
Landkreis Potsdam-Mittelmark Ziesar Bad Belzig Potsdam Groß Kreutz Brandenburg Havel Brück
PMM
Landkreiskarte Brandenburg Ostprignitz-Ruppin Potsdam-Mittelmark Brandenburg/Havel

Ort, PLZ oder Redaktion

Trauerfälle

Ziesar

Frank Bathge

* 26. 8. 1963 - † 29. 5. 2017
Potsdam

Heike Brauner

* 10. 11. 1966 - † 26. 5. 2017
Potsdam

Hans Bause

* 9. 11. 1935 - † 2. 5. 2017

Partnersuche

Kontakt

Lokalredaktion Brandenburg/Havel

Neustädtischer Markt 22 a
14776 Brandenburg an der Havel
Telefon: 03381 52 55 0
Fax: 03381 52 20 85