Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de
Logo Brandenburger Wochenblatt

Tag der offenen Tür im Darmzentrum

Thomas Messerschmidt / 13.11.2017, 07:48 Uhr
Brandenburg (BRAWO) Das Darmzentrum West-Brandenburg stellt den Tag der offenen Tür am 15. November von 15:00 bis 18:00 Uhr auf den Campus Brandenburg, Nikolaiplatz 19, ganz ins Zeichen der Darmkrebsvorsorge.

Darmkrebs ist die zweithäufigste Krebserkrankung. In Deutschland erkranken jährlich ca. 63.000 Menschen daran, etwa 26.000 Menschen sterben an den Folgen. Mit dem Alter nimmt die Häufigkeit von Darmkrebs zu. Aber auch junge Menschen können daran erkranken, wenn sie familiär vorbelastet sind.

Darmkrebs ist eine Erkrankung, die sich oftmals sehr langsam entwickelt. Daher ist die Früherkennung eine wichtige Waffe gegen den Krebs. Vor 15 Jahren wurde die Vorsorge-Koloskopie als gesetzliche Leistung der Krankenkassen eingeführt. Seitdem hat sich viel getan, denn durch die hohe Zahl der Vorsorgeuntersuchungen ist es gelungen, Darmkrebs oftmals im Frühstadium zu erkennen und somit die Rate der tödlich verlaufenden Erkrankungen zu senken. Personen ab einem Alter von 55 Jahren haben einen gesetzlichen Anspruch auf die Durchführung einer Vorsorgekoloskopie, Personen mit familiären Risiko noch eher.

Die Vorträge am Tag der offenen Tür geben wichtige Informationen zur Vorsorge, Früherkennung, gesunden Ernährung und zum familiären Risiko einer Darmkrebserkrankung.

Weitere Infos unter

www.klinikum-brandenburg.de

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2017 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG