to_top_picture
Anmelden
Anmelden

Donnerstag, 24. August 2017
ABO-ButtonePaper-ButtonKONTAKT-Button


Sie haben 8 von 10 Gratis-Artikeln gelesen.
x
Registrieren Sie sich jetzt und lesen Sie im Monat bis zu 20 Artikel kostenlos.
Jetzt kostenlos registrieren
Bereits registriert? Bitte anmelden

Jörg Matthies 20.04.2017 05:37 Uhr
Red. Uckermark, schwedt-red@moz.de

landkreise/havelland/falkensee/falkensee-artikel/dg/0/

B-Junioren scheiden nach 3:5 aus Pokal aus

Falkensee (MOZ) Für ihren großen Lauf- und Spielaufwand sowie die zahlreichen Torchancen haben sich die B-Junioren des FC Schwedt nicht belohnt und sind zu Ostern nach einer 3:5-Niederlage im Achtelfinale beim SV Falkensee-Finkenkrug aus dem Fußball-Landespokal ausgeschieden.

landkreise/havelland/falkensee/falkensee-artikel/dg/0/1/1567922/
 

Doppel-Torschütze: Christian Staatz traf in Falkensee zum 1:2 und 3:4.

© Carola Voigt

Nach der Punktspielpleite der Vorwoche (0:6 bei Energie Cottbus II ohne eigene Torchance!) ging es in Falkensee auch darum, den Spielern der sogenannten zweiten Reihe mehr Spielzeit zu gewähren. Zu den Feiertagen und vor wichtigen Punktspielen gönnten die Verantwortlichen einigen Akteuren eine Verschnaufpause. So konnte C-Junior Daniel Weißer sein erstes Spiel über die volle Distanz bei den "Großen" mit Bravour gestalten, weitere Akteure des Jahrgangs 2002 (Toni Brischa und Ole Löffler) absolvierten 40 bzw. 20 Minuten des zweiten Abschnitts ebenfalls ordentlich - hoffnungsvolle Auftritte mit dem Blick in die Zukunft!

Bei diesen Vorzeichen war schon überraschend, dass der auf vielen Positionen umgestellte Gast dann von Beginn an die Initiative übernahm und "eine wirklich grandiose erste Halbzeit" (Coach Uwe Zenk) zeigte. Auf nassem Rasen überzeugten die FCS-Jungs mit Kurzpassspiel aus der eigenen Abwehr heraus, während der Gastgeber zumeist nur mit langen Bällen operierte. Nach einer Notbremse ihres Kapitäns Tim Husarzewsky als letzter Mann konnten die Falkenseer zudem sehr froh sein, zu elft in die Pause zu gehen. Es ist nicht nachvollziehbar (vor allem bei einigen strittigen Abseitssituationen negativ auffallend), warum sich im Landespokal zwei Brandenburgligisten ohne Assistenten "duellieren" müssen.

Nichtsdestotrotz jubelten die Oderstädter nach knapp einer Viertelstunde, als Miguel Hartwig mit einem straffen Freistoß aus 40 Metern die Gästeführung erzielte (0:1/13.). Die Gastgeber schafften mit ihrem ersten Angriff nach grobem FCS-Abwehrschnitzer den zu dieser Phase schmeichelhaften Ausgleich (Magnus Crone/27.).

Das Gäste-Manko eines starken ersten Abschnitts ist durch zwei Dinge zu beschreiben: Aus sechs (!) hundertprozentigen Möglichkeiten erzielten die Schwedter nur noch ein weiteres Tor (Christian Staatz/34.). Und ein Abwehr-Fehler reichte, um den Gegner wieder ins Spiel zu bringen. In der zweiten Hälfte zeigten die Gastgeber ein verändertes Gesicht: Druckvoll beginnend, zollten die Oderstädter frühzeitig ihren mutigen Einwechslungen Tribut - 2:2 (Paul Wehner/42.). Als nach einem Eckball auch noch ein Eigentor die Falkenseer Führung brachte (61.), schien das Spiel zu kippen. Doch der Gast bäumte sich noch einmal auf.

Der Unterschied war danach schnell ausgemacht: Während Nico Hanse frei und unbedrängt den gegnerischen Torwart anschoss, war es abermals Wehner, der den Ball in einer ähnlichen Situation im Tor versenkte (4:2/69.). Beide Male übersah der Referee übri-gens klare Abseitspositionen. Das absichtliche Handspiel im Gastgeber-Strafraum wurde danach zwar mit Elfmeter geahndet (Staatz verwandelte sicher zum 3:4/76.), aber der bereits verwarnte Falkenseer Spieler kam ohne "Ampelkarte" davon.

Dass Crone nahezu im Gegenzug den 5:3-Endstand markierte, war sehr schade, aber freilich auch dem Aufrücken der immer noch siegeswilligen Gäste-Spieler geschuldet.

Am Sonntag sind die Oderstädter (10.) Liga-Gastgeber für Preussen Eberswalde (13.).

FC Schwedt: Bäuerle, Kluth (49. Wolff), Bölk (61. Löffler), Drews (41. Brischa), Hartwig, Weißer, Zenk, Seidel, Heise, Hanse, Staatz

Artikel empfehlen

Artikel kommentieren

Seite empfehlen

Nachricht an die Redaktion

Druckversion

Lesen Sie auch...

Artikel kommentieren   Lesezeichen setzen   Nachricht an die Redaktion   Druckversion

 Bilder

Regionalnavigator

Landkreisübersicht zurück
Landkreis Havelland
HVL
Landkreiskarte Brandenburg Ostprignitz-Ruppin Potsdam-Mittelmark Brandenburg/Havel

Ort, PLZ oder Redaktion

Trauerfälle

Wolletz

Heinz Walther

* 13. 4. 1929 - † 20. 8. 2017
Fürstenwalde

Manfred Tausche

* 23. 2. 1932 - † 18. 8. 2017
Schwedt/Oder

Ilse Matzdorf

* 24. 5. 1940 - † 11. 8. 2017

Partnersuche

Wetter

Kontakt

Lokalredaktion Falkensee

Potsdamer Straße 7
14612 Falkensee
Telefon: 03322 50 40 34
Fax: 03322 50 40 44