Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de
Logo Brandenburger Wochenblatt

Bald Schluss mit dem Gestank

Patrik Rachner / 16.07.2017, 11:11 Uhr
Dallgow-Döberitz (MOZ) Bald kein Gestank mehr: Die OWA hat der Geruchsbelästigung in Dallgow, die es in den Bereichen Haupt- und Bahnhofstraße offensichtlich hin und wieder gibt, den Kampf angesagt. Derzeit wird laut Angaben von Geschäftsführer Günter Fredrich untersucht, wie das große Problem beseitigt werden könne. Mehrere Optionen sind denkbar.

Faule Eier: Dann und wann stinkt es zum Himmel. Schwefel-Wasserstoff dringt zuweilen so stark aus der Kanalisation an die Luft, dass Fenster und Türen am besten geschlossen bleiben. Die Nase wird oft gerümpft. Fredrich kann verstehen, dass die Situation nicht angenehm ist.

"Die Geruchsbelästigung entsteht in der Regel, wenn wir mit der Druckleitung Abwasser ins Kanalnetz einleiten. Besonders gravierend ist das Problem, wenn Leitungen verlängert werden. Wir suchen nun nach einer Lösung, wie wir den Gestank loswerden können."

Das Problem gibt es übrigens an weiteren Orten im OWA-Gebiet - gleichfalls hin und wieder mal. Möglich sei nun, den Schacht zu verschließen. Dann würde es nicht mehr riechen. Doch weil die Gase dann quasi vakuumverpackt vor sich hin wabern, könnte der Schacht leiden. Die Überlegung ist nun, bis zu 25 Betonschächte zu erneuern. Statt Beton könnte Kunststoff die Lösung sein.

In Falkensee etwa sind an manchen Stellen Biofilter eingebaut, die Gase werden dann über Schornsteine abgeleitet. Das habe sich bewährt. So oder so müssen die Maßnahmen in den Wirtschaftsplan eingefügt werden. "Das kostet schließlich Geld", so Fredrich.

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2017 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG