Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de
Logo Brandenburger Wochenblatt

Vier Flatterulmen in Reichenow müssen laut Amtsdirektor jedoch gefällt werden

Zeitgewinn durch Kronenschnitt

ANETT ZIMMERMANN / 24.09.2017, 07:00 Uhr
Reichenow (MOZ) Nach der Kritik des Reichenower Bürgermeisters Wolf-Dieter Hickstein an der beabsichtigten Fällung mehrerer alter Flatterulmen am Radweg in Reichenow hat es an dem Teilstück der Tour Brandenburg eine erneute Baumkontrolle gegeben. Darüber informierte Amtsdirektor Karsten Birkholz am Donnerstagabend in der Gemeindevertreterversammlung in Reichenow.

Das Landschaftsbild werde sich durch die notwendigen Fällungen tatsächlich völlig verändern, bedauerte er, verwies aber auch auf die zu gewährleistende Verkehrssicherheit.

Deshalb müssten vier der laut Hickstein wohl an die 250 Jahre alten Flatterulmen entfernt werden. "Sie haben einen Durchmesser von bis zu anderthalb Metern und sind innen hohl", begründete Karsten Birkholz die Maßnahme. Weiteren Bäumen soll mit einem Kronenschnitt die Last genommen werden - in der Hoffnung, dass sie so noch einige Jahre erhalten bleiben können.

Diese Auskunft nahmen die Gemeindevertreter erleichtert zur Kenntnis, obwohl der Amtsdirektor weitere regelmäßige Kontrollen durch den zuständigen Mitarbeiter in der Amtsverwaltung ankündigte. Auch mit Blick auf den tragischen Tod einer Frau in Zäckericker Loose, die im Frühjahr von einer entwurzelten Pappel in ihrem Auto erschlagen worden war, warb Birkholz um Verständnis für die anstehenden Maßnahmen. Darüber hinaus regte er ein Treffen des Bürgermeisters mit dem Verwaltungsmitarbeiter vor Ort an. Auch könne er sich vorstellen, dass Ableger gezogen werden können.

Die Fällungen und Kronenschnitte sollen, so der Amtsdirektor weiter, dann im Oktober/November erfolgen.

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2017 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG