Das Nachrichtenportal für Brandenburg

FSV Optik trifft auf Babelsberg 03

Rene Wernitz / 13.10.2017, 12:04 Uhr
Rathenow/Teltow (BRAWO) Vier Brandenburgligisten und drei Regionalligisten waren neben dem FSV Optik Rathenow im Lostopf für das Viertelfinale im AOK-Landespokal. Die Auslosung fand am Freitag in der AOK-Zentrale Nordost in Teltow statt. Der FSV als einzig verbliebener Oberligist bekommt es mit dem SV Babelsberg 03 zu tun.

Der Regionalligist hatte im Achtelfinale am vorigen Samstag den Oberligisten BSC Süd 05 besiegt. Mit 4:2 ging das gut aus für die Babelsberger in Brandenburg an der Havel, wo sie 0:2 im Rückstand gelegen hatten und zudem in Unterzahl das Spiel noch drehten. Derweil hatten die Rathenower, die 2013 und 2014 den Landespokal ins Havelland geholt hatten, weniger Mühe beim Oberligisten VfB Krieschow, wo sie relativ souverän mit 4:2 gewannen. Das Viertelfinale wird am heimischen Vogelgesang ausgetragen.

Die weiteren Partien: Cupverteidiger FC Energie Cottbus muss zum Ludwigsfelder FC, der FC Stahl Brandenburg empfängt den FSV Union Fürstenwalde und der MSV Neuruppin die SG Union Klosterfelde.

Kommentare

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2017 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG