to_top_picture
Anmelden
Anmelden

Sonntag, 24. September 2017
ABO-ButtonePaper-ButtonKONTAKT-Button


Sie haben 8 von 10 Gratis-Artikeln gelesen.
x
Registrieren Sie sich jetzt und lesen Sie im Monat bis zu 20 Artikel kostenlos.
Jetzt kostenlos registrieren
Bereits registriert? Bitte anmelden

Sandra Euent 31.08.2017 17:20 Uhr
Red. Rathenow, redaktion-rn@brawo.de

landkreise/havelland/rathenow/rathenow-artikel/dg/0/

"My fair Lady" mit der Volkshochschule

Rathenow (MOZ) Seit dem Frühjahr ist die Volkshochschule Havelland in der Kreisverwaltung dem Dezernat von Elke Nermerich zugeordnet. Das neue Programm für das Herbstsemester ist somit das erste, an dem sie aktiv beteiligt war. Am Donnerstag stellte es die Dezernentin gemeinsam mit dem Leiter der VHS, Frank Dittmer, und Fachbereichsleiterin Ilka Quast vor.

landkreise/havelland/rathenow/rathenow-artikel/dg/0/1/1600884/
 

Elke Nermerich (2.v.re.) stellte gemeinsam mit Frank Dittmer (li.), Ilka Quast und Randolph Götze das Herbstprogramm der Volkshochschule vor.

© Euent

Mit in der Runde saß Randolph Götze. Ihm ist es zu verdanken, dass sich Theaterfans und solche, die es werden wollen, im Oktober auf ein besonderes, neues Projekt freuen dürfen. Im Theater waren viele schon mal, aber was alles dahinter steckt, bis das Stück auf der Bühne ist, wissen wohl die wenigsten. Im neuen Kurs wird gemeinsam mit Randolph Götze, der viele Jahre am Theater der Altmark in Stendal tätig war und auch theaterpädagogische Erfahrung hat, das Stück "My fair Lady" einer näheren Betrachtung unterzogen. An einem Vorbereitungsabend wird das Stück besprochen, es wird eine Probe angesehen und anschließend wird es eine Auswertungsveranstaltung geben. Sollte das Projekt gut angekommen, sind für das kommende Jahr weitere Kurse mit anderen Stücken geplant.

Doch nicht nur Theaterliebhaber kommen in der Volkshochschule auf ihre Kosten. Auch Bildungs- und Gesundheitskurse sind stark nachgefragt. Hier steht Rathenow im Vergleich mit dem gesamten Kreis sogar an der Spitze. So sind nur 16,8 Prozent der Kurse dem Gesundheitssektor im gesamten Havelland zuzuordnen, in Rathenow sind es 27 Prozent. Den größten Teil der Kurse, nämlich rund die Hälfte, nehmen aber im gesamten Kreis die Sprachen ein. Neu für Rathenow ist ein Dänisch-Grundkurs, für den man sich auch noch anmelden kann.

Apropos anmelden. Auch die Volkshochschule geht mit der Zeit, und so gibt es neben altbekannten Wegen, sich persönlich, telefonisch, schriftlich über das Kursheft oder über die Internetseite anzumelden, auch die Möglichkeit, die Volkshochschul-App zu nutzen. Diese gibt es sowohl für Apple-Telefone als auch für Android-Systeme.

Die Möglichkeiten, die die Volkshochschule bietet, nutzen trotz vielfältiger Konkurrenz, wie do-it-yourself-Videos auf Youtube, immer mehr Menschen. Für das Jahr 2016 konnte Elke Nermerich einen Teilnehmerzuwachs von 7,5 Prozent verkünden. Das entspricht mehr als 400 Menschen, die die VHS neu für sich entdeckt haben. "Unsere Stärke liegt im gemeinsamen Lernen und Erleben", waren sich dann auch Elke Nermerich und Frank Dittmer einig.

Übrigens: Großes Anliegen der VHS sind die Alphabetisierungskurse, die Menschen helfen, die gar nicht oder nur sehr eingeschränkt lesen und schreiben können. In geschütztem Rahmen, in kleinen Gruppen und individuellem Tempo kann man dies bei der VHS (wieder) erlernen - gebührenfrei! Wer jemanden kennt, für den ein solcher Kurs in Frage kommt, der kann sich unter 03385/5517331 an die VHS wenden.

Artikel empfehlen

Artikel kommentieren

Seite empfehlen

Nachricht an die Redaktion

Druckversion

Lesen Sie auch...

Artikel kommentieren   Lesezeichen setzen   Nachricht an die Redaktion   Druckversion

 Bilder

Regionalnavigator

Landkreisübersicht zurück
Landkreis Havelland
HVL
Landkreiskarte Brandenburg Ostprignitz-Ruppin Potsdam-Mittelmark Brandenburg/Havel

Ort, PLZ oder Redaktion

Trauerfälle

Wuthenow

Wilhelmine Lenz

* 24. 8. 1934 - † 21. 9. 2017
Array

Lieselotte Ehrhardt

* 7. 4. 1939 - † 11. 9. 2017
Bergsdorf

Siegfried Sommerfeld

† 10. 9. 2017

Partnersuche

Wetter

In unserem Shop

Rathenow - Einst und Jetzt: „Es gibt eine ganze Reihe von Städten, deren Name in aller Welt bekannt ist, weil er mit den besonderen Erzeugnissen dieser Städte verbunden ist. (…) und so ist auch Rathenow in der Welt bekannt als die Stadt der Optik“, so stand es 1927 in der Chronik des Brillenherstellers Emil Busch. Mit der Erfindung der Vielschleifmaschine durch Johann Heinrich August Duncker entwickelte sich die Havelstadt zu einem einzigartigen Standort der optischen Industrie.

Kontakt

Lokalredaktion Rathenow

Berliner Straße 51
14712 Rathenow
Telefon: 03385 51 98 98 4
Fax: 03385 51 98 98 6