Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de
Logo Brandenburger Wochenblatt

Wieder Busse voller Narren

Das Buckower Prinzenpaar in Aktion. Diesmal regieren Aurelia I. und Daniel I. im Dorf, das zu Großwudicke gehört und dort auch sein Vereinshaus hat.
Das Buckower Prinzenpaar in Aktion. Diesmal regieren Aurelia I. und Daniel I. im Dorf, das zu Großwudicke gehört und dort auch sein Vereinshaus hat. © Foto: Rietschel
Rene Wernitz / 14.11.2017, 10:13 Uhr
Großwudicke/Buckow (BRAWO) "Ob jung oder alt, ob arm oder reich, beim Carneval sind alle gleich." Unter diesem Motto begann am 11.11. die 35. Saison des Buckower Carnevalsvereins (BCV). Heimatbasis der Buckower Narren ist Großwudicke (Gemeinde Milower Land), wo sich das Vereinshaus befindet. Traditionell aber übernahm das Prinzenpaar, diesmal Aurelia I. und Daniel I., vor der Kleinen Grundschule die Regentschaft.

Buckow und Kleinbuckow, gehören wie Kleinwudicke als Ortsteile zu Großwudicke. Rund 875 Einwohner leben in diesem Teil der Gemeinde Milower Land. Nicht nur über die Bundesstraße 188 gelangen die Menschen aus dieser Grenzregion zu Sachsen-Anhalt in die nächstgrößeren Städte. Denn in Großwudicke hält sogar ein Zug, die Regionalbahn (RB 34), die zwischen den Kreisstädten Stendal und Rathenow verkehrt. Sogar an Wochenenden. Das leistet der ÖPNV-Busverkehr nicht. Von diesem ist auch Großwudicke samstags, sonn- und feiertags abgeklemmt.

Dank Bahnverkehr könnten also auch Rathenower Freunde des Buckower Karnevals zu den Veranstaltungen im Vereinshaus in Großwudicke gelangen, wenn sie aufs Auto verzichten wollen. Das Partyvolk könnte bis etwa 21.00 Uhr im Zwei-Stunden-Takt ans Ziel und spätestens um 22.56 Uhr ab Großwudicke wieder zurück nach Rathenow gelangen. Doch haben die Buckower eine Gratis-ÖPNV-Alternative geschaffen, die so gut angenommen wird, dass sie bereits mehrmals zur Anwendung kam. Der BCV chartert sozusagen einen Havelbus, der an den Tagen mit Prunksitzungen vom Bahnhof in Rathenow nach Großwudicke fährt - und wieder zurück nach der Party. Die Route entspricht praktisch der regulären Busverbindung (679). Einsteigen und kostenlos mitfahren kann jeder, der ein Ticket im Vorverkauf erwarb. Dieser erfolgt am 11. Dezember ab 18.00 Uhr im BCV-Vereinshaus. Ab 12. Dezember sind Karten im Rathenower Friseursalon "Haarfein", Berliner Straße 78, erhältlich. Prunksitzungen sind am 27. Januar, am 3. und 10. Februar. Am 4. Februar steht eine Prunksitzung für Senioren an dem Terminplan. Zudem veranstaltet der BCV am 8. Februar eine Weiberfastnacht, mit Shuttle ab und bis Premnitz über Rathenow (Buslinien 676 und 679). Mehr Infos über Veranstaltungen und Shuttle liefert der Facebook-Auftritt des BCV.

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2017 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG