Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Marco Büchel (Linke) liest Kindern der Kita Altglietzen vor

Dreijährige zu Gast in Bibliothek

Junge Zuhörer: Marco Büchel (Mitte) las in der Bibliothek Dreijährigen der Kita Altglietzen aus einem Kinderbuch vor. Karola Kollath (r.) hatte die Kinder eingeladen.
Junge Zuhörer: Marco Büchel (Mitte) las in der Bibliothek Dreijährigen der Kita Altglietzen aus einem Kinderbuch vor. Karola Kollath (r.) hatte die Kinder eingeladen. © Foto: MOZ/Heike Jänicke
Heike Jänicke / 04.05.2017, 06:00 Uhr
Bad Freienwalde (MOZ) Wie wichtig Bücher und Vorlesen für eine positive Entwicklung eines Kindes sind, das weiß Marco Büchel (MdL, Linke) als Familienvater von zwei kleinen Kindern nur allzu gut. Deshalb hatte er sich am Mittwochnachmittag auch gern bereit erklärt, Kindern der Kita Altglietzen vorzulesen. Er selbst besuche mit seinem ältesten Sohn, er ist 5 Jahre alt, die Bibliothek sehr oft, erzählte er den Steppkes, ehe er das Kinderbuch "Die Olchis - So schön ist es im Kindergarten" aufschlug und daraus vorlas. Aufmerksam verfolgten die Dreijährigen die kurze Geschichte. Sie hatten mit ihren Erzieherinnen Veronika Hauche und Sylvia Metzke sowie Nancy Ruff als angehende Erzieherin auf dem Teppich in der Kinderbuchabteilung der Stadt- und Kreisbibliothek "Hans Keilson" Platz genommen. Als Überraschung gab es für alle ein Buch "Pip und Posy - Der tolle Roller".

Die Stadt- und Kreisbibliothek "Hans Keilson" hatte sich an dem vom Bundesministerium für Bildung finanzierten und von der Stiftung Lesen durchgeführten Programm "Lesestart - Drei Meilensteine für das Lesen" beteiligt und so Kindern ab dem dritten Lebensjahr den kostenfreien Zugang zu Büchern ermöglicht. Karola Kollath von der Bibliothek bedauert, dass nicht alle Kitas das Angebot angenommen hätten. Das Programm sei eine tolle Sache. Und die Bücher, die die Kinder bekommen, seien "herzallerliebst". "Wir wollen erreichen, dass Eltern mit ihren Kindern in die Bibliothek kommen und ihrem Nachwuchs vorlesen", so Karola Kollath. Gemeinsam mit Marco Büchel wolle sie die Aktion in ähnlicher Form fortsetzen. Denn das Programm sei für die Bibliothek jetzt zu Ende.

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2017 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG