to_top_picture
Anmelden
Anmelden

Donnerstag, 27. Juli 2017
ABO-ButtonePaper-ButtonKONTAKT-Button


Sie haben 8 von 10 Gratis-Artikeln gelesen.
x
Registrieren Sie sich jetzt und lesen Sie im Monat bis zu 20 Artikel kostenlos.
Jetzt kostenlos registrieren
Bereits registriert? Bitte anmelden

Uwe Spranger 09.05.2017 19:03 Uhr
Red. Strausberg, strausberg-red@moz.de

landkreise/maerkisch-oderland/strausberg/artikel8/dg/0/

Auf dem Weg zum neuen Bahnsteig

Strausberg (MOZ) Am Freitag endet der Schienenersatzverkehr bei der S-Bahn. Zumindest zwischen Fredersdorf und Strausberg. Dann wird die Regionalbahn unterbrochen - Vorbereitungen für den neuen Bahnsteig in Strausberg. Dass in Berlin-Mahlsdorf ein weiterer Stopp hinzukommt, irritiert so manche Pendler.

landkreise/maerkisch-oderland/strausberg/artikel8/dg/0/1/1572532/
 

Weggebaggert: Am S-Bahnhof Strausberg ist ein Teil des Bahnsteigs verschwunden. An der Stelle entsteht der Übergang zum neuen Bahnsteig der Regionalbahn, der bis August fertig sein soll. Auch in Berlin-Mahlsdorf wird in den nächsten Monaten ein Bahnsteig

© MOZ/Gerd Markert

"Ist ein zusätzlicher Halt in Mahlsdorf wirklich sinnvoll?", fragten einige Leser am Telefon, nachdem sie kürzlich in der MOZ auf die bevorstehenden Bauarbeiten hingewiesen worden waren. Schließlich seien die Züge jetzt schon voll, und es sei fraglich, ob es Zeitreserven für den neuen Stopp gebe.

In der Richtung gibt es beim Verkehrsverbund Berlin Brandenburg (VBB) keine Bedenken. Die nötigen Zeitreserven seien durch den Netzbetreiber DB Netz AG nachgewiesen worden, sagte VBB-Sprecherin Elke Krokowski. "Sie sind ausreichend für eine Verlängerung der RB 26 bis Berlin-Ostkreuz und mit Bedienung sowohl von Berlin-Mahlsdorf als auch Berlin-Lichtenberg", sagte sie auf MOZ-Nachfrage.

Wie Steffen Streu, Pressesprecher des Brandenburger Infrastrukturministeriums, erläuterte, ist der neue Halt auf Initiative des Landes Berlin zustande gekommen. Im Ergebnis eines von Berlin beauftragten Gutachtens solle der Regionalbahnverkehr durch den Zusatzhalt entlastet werden.

Der diene primär der Verbindung zwischen dem Osten Brandenburgs und den östlichen Stadtteilen der Hauptstadt - sowohl Hellersdorf/Mahlsdorf als auch das von dort erreichbare Köpenick, ergänzte die VBB-Sprecherin. Naturgemäß gebe es an Zugangsstellen des schienengebundenen Nahverkehrs sowohl Aus- als auch Einsteiger, die sich im Regelfall über den Tagesverlauf etwa die Waage halten. Für die Reisenden könnten sich mit dem Bus- und Straßenbahnangebot in Mahlsdorf kürzere Wege ergeben.

Grundlage für die Bestellung des neuen Halts durch Berlin seien die öffentlich zugänglichen Planwerke des Landes, so etwa der Stadtentwicklungsplan Verkehr. Auch Hoppegarten hatte sich vor Jahren um einen Halt der Regionalbahn bemüht, aber mit seinen Wünschen nicht den nötigen Rückhalt bekommen.

Vorgesehener Baubeginn für den neuen Bahnsteigs ist laut Steffen Streu im Sommer, die Fertigstellung sei für Ende dieses Jahres geplant. Den ersten regulären Halt werde es mit dem neuen Fahrplan 2019 geben. 2018 würden die Züge der Oderlandbahn weiterhin nur bis Berlin-Lichtenberg verkehren, ab Dezember 2018 solle auch Ostkreuz erreichbar sein. Dann könnten Fahrgäste "Reisezeitvorteile" gegenüber der S-Bahn generieren.

Eine Verdichtung des Takts beispielsweise ab Strausberg hält man beim VBB angesichts des parallelen S-Bahn-Angebots zurzeit nicht notwendig. Im Rahmen des "ÖPNV-Konzepts 2030" ermittele der Verbund im Auftrag der Länder Berlin und Brandenburg "jedoch auch für die Achse Berlin-Strausberg mögliche künftige Handlungsoptionen", so Elke Krokowski.

Aus Sicht von Ministerium und VBB hat der Oderlandbahn-Betreiber Niederbarnimer Eisenbahn die "zeitweise schwierige Lage" inzwischen in den Griff bekommen. Ende des Jahres würden für die Linie weitere Triebfahrzeuge vom Typ Link zur Verfügung stehen, die sich derzeit in der Fertigung befänden. Dadurch werde eine Kapazitätserhöhung möglich.

Vorher müssen Fahrgäste allerdings noch eine Weile mit Einschränkungen klarkommen. Bei der Regionalbahn gibt es bis Dezember zum Teil mehrwöchige Ausfälle auf verschiedenen Abschnitten, bei der S-Bahn im Mai, im Juni und im August.

Artikel empfehlen

Artikel kommentieren

Seite empfehlen

Nachricht an die Redaktion

Druckversion

Lesen Sie auch...

Artikel kommentieren   Lesezeichen setzen   Nachricht an die Redaktion   Druckversion

 Bilder

Regionalnavigator

Landkreisübersicht zurück
Landkreis Märkisch Oderland
MOL
Landkreiskarte Brandenburg Ostprignitz-Ruppin Potsdam-Mittelmark Brandenburg/Havel

Ort, PLZ oder Redaktion

Trauerfälle

Strausberg

Frank Knels

* 5. 8. 1964 - † 15. 7. 2017
Neuhardenberg

Manfred Tusche

* 27. 7. 1949 - † 15. 7. 2017
Alt-Rüdersdorf

Erika Finke

* 7. 8. 1936 - † 12. 7. 2017

Partnersuche