to_top_picture
Anmelden
Anmelden

Donnerstag, 17. August 2017
ABO-ButtonePaper-ButtonKONTAKT-Button


Sie haben 8 von 10 Gratis-Artikeln gelesen.
x
Registrieren Sie sich jetzt und lesen Sie im Monat bis zu 20 Artikel kostenlos.
Jetzt kostenlos registrieren
Bereits registriert? Bitte anmelden

Jörg Jankowsky 19.07.2017 06:00 Uhr
Red. Strausberg, strausberg-red@moz.de

landkreise/maerkisch-oderland/strausberg/artikel8/dg/0/

Knäfel kann ersten Erfolg verbuchen

Petershagen-Eggersdorf (MOZ) Die Fußballer des SV Woltersdorf sind Gewinner des Fußball-Sonder-Pokals des Bürgermeisters der Gemeinde Petershagen-Eggersdorf. Olaf Borchardt hatte diesen anlässlich des 650. Ortsjubiläums von Petershagen gestiftet.

landkreise/maerkisch-oderland/strausberg/artikel8/dg/0/1/1589901/
  weitere 2 Bilder

Turniersieg im Doppeldorf: die Fußballer des SV Woltersdorf mit Urkunde und Bürgermeisterpokal

© Jörg Jankowsky

Mit den Woltersdorfern setzte sich der Elfte der jüngsten Landesklasse-Saison (Staffel Ost) durch. Teilnehmer waren darüber hinaus die Fußballer der SG Rot-Weiß Neuenhagen (Vierter der Ostbrandenburg-Liga) und Gastgeber Blau-Weiß Petershagen-Eggersdorf (Achter der Landesliga Nord). Ursprünglich sollten vier Teams auf dem Petershagener Waldsportplatz um den Pott des Rathaus-Chefs spielen, doch die TSG Rot-Weiß Fredersdorf-Vogelsdorf hatte kurzfristig abgesagt.

Das entscheidende Spiel der insgesamt drei Begegnungen mit je zweimal 30 Minuten gewann der SV Woltersdorf 3:2 gegen die höherklassig spielenden Doppeldorf-Fußballer. Dabei drehte die Truppe von Neu-Trainer Carsten Knäfel sogar einen 0:2-Rückstand. Robert Vsetycek (12.), mit einem präzisen Freistoß in den Dreiangel, und Ronny Schmidtke(14.), per Abstauber aus Nahdistanz, hatten Petershagen-Eggersdorf früh in Führung geschossen. Doch die Konter-orientierten Gäste nutzten durch Philipp Lunau (26.) und Steven Schrottge (34.) zwei blau-weiße Abwehr-Fehler zum Ausgleich. Die Entscheidung fiel schließlich vom Elfmeterpunkt. SVW-Kapitän Thomas Döring(44.) verwandelte einen Foulstrafstoß sicher.

Da die Rot-Weißen aus Neuenhagen nicht ein einziges Mal ins Tor trafen und somit Dritter wurden, half dem Gastgeber am Ende auch ein deutliches 9:0 gegen die SG nicht weiter. Weitere blau-weiße Torschützen waren Maximilian Traue, Denis Rolke, Silvan Küter, Lukas Loock und Resad Demann. Silvan Küter und Woltersdorfs Steven Schrottge trafen insgesamt je dreimal ins Tor.

Das Trainer-Team Roman Sedlak, Sven Lemke und Maik Fochler ließ die Blau-Weißen ordentlich rotieren. Alle Spieler kamen zum Einsatz. Zudem durften sie die spielfreie Zeit mit Läufen und Fitness-Übungen verbringen.

Weiter geht es heute Abend, wenn um 19.30 Uhr Stern Kaulsdorf zu Gast ist. Am 21. Juli wollen die Blau-Weißen bei der neu formierten Truppe von Concordia Buckow/Waldsieversdorf antreten. Diese Partie soll um 19Uhr beginnen. Einen Tag später ist im Doppeldorf Eintracht Mahlsdorf zu Gast. Auf dem Waldsportplatz wird dann am 26.Juli der Hennickendorfer SV nächster Gegner sein

SV Woltersdorf - Blau-Weiß Petershagen-Eggersdorf3:2 (1:2)

Blau-Weiß Petershagen-Eggersdorf - SG Rot-Weiß Neuenhagen 9:0 (4:0)

SG Rot-Weiß Neuenhagen - SV Woltersdorf SV0:4 (0:1)

Schiedsrichter: Thomas Glaß (Schulzendorf), Maximilian Bauer (Eichwalde)

Andreas Donhauser (Königs Wusterhausen)

Zuschauer: 115

Artikel empfehlen

Artikel kommentieren

Seite empfehlen

Nachricht an die Redaktion

Druckversion

Lesen Sie auch...

Artikel kommentieren   Lesezeichen setzen   Nachricht an die Redaktion   Druckversion

 Bilder

Regionalnavigator

Landkreisübersicht zurück
Landkreis Märkisch Oderland
MOL
Landkreiskarte Brandenburg Ostprignitz-Ruppin Potsdam-Mittelmark Brandenburg/Havel

Ort, PLZ oder Redaktion

Trauerfälle

Zehdenick

Günter Wolter

* 7. 6. 1930 - † 16. 8. 2017
Stöffin

Lydia Lubetzki

* 2. 2. 1928 - † 14. 8. 2017
Neuruppin

Gisela Bathe

† 10. 8. 2017

Partnersuche