Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

EMB-Cup: Neuansetzung vom Tisch

Alles auf Null: Die Läufer haben die Zeit gerne dauerhaft im Blick. Kurz vor dem Start werden deshalb die Uhren noch einmal justiert. Alle Ergebnisse vom Hennigsdorfer Herbstcross sind online auf www-emb-cup.de zu finden.
Alles auf Null: Die Läufer haben die Zeit gerne dauerhaft im Blick. Kurz vor dem Start werden deshalb die Uhren noch einmal justiert. Alle Ergebnisse vom Hennigsdorfer Herbstcross sind online auf www-emb-cup.de zu finden. © Foto: Nico Albrecht
Steffen Kretschmer / 19.10.2017, 14:30 Uhr
Hennigsdorf (OGA) Der Tag von Marco Fiedler begann um 7 Uhr. Der Mitorganisator vom Hennigsdorfer Herbstcross hatte am Sonnabend alle Hände voll zu tun. Letzte Vorbereitungen treffen, den Wettkampfablauf gewährleisten, Siegerehrungen durchführen, aufräumen - und ganz nebenbei ging er selbst noch auf die Strecke. Erst um 15.30 Uhr war Schluss. Aber der Aufwand lohne sich, sagt er.

Denn damit, dass 190 Läufer das Ziel erreichten, "sind wir sehr zufrieden. Es war schon eine Menge Andrang, für einen Lauf, der so spät im Jahr stattfand. Wir hatten jetzt aber auch zum dritten Mal in diesem Jahr bei einem Lauf in Hennigsdorf optimale äußere Bedingungen. Mit Petrus haben wir ein Glückslos gezogen", freut sich Marco Fiedler. Und genau diese guten Voraussetzungen nutzten die Sportler auf den unterschiedlichen Distanzen für teils starke Leistungen. Vor allem auf der 11,8 Kilometer langen Strecke seien die Läufer schnell unterwegs gewesen, meint Fiedler.

Der Herbstrcross sollte eigentlich das Finale der EMB-Cup-Laufserie sein. Dass daraus nichts wurde, liegt daran, dass die vorletzte Veranstaltung, der Meilensteinlauf, vor knapp zwei Wochen ausgefallen war. Sturm "Xavier" hatte Gastgeber SG Vehlefanz einen gewaltigen Strich durch die Rechnung gemach. Noch bis zuletzt hatte Marco Fiedler, der auch beim EMB-Cup zu den Organisatoren zählt, gehofft, den Lauf nachholen zu können. "Das ist aber leider vom Tisch. Der Meilensteinlauf wird nicht mehr stattfinden", sagt er.

Da aber dennoch wie geplant elf Veranstaltungen für die Sportler angeboten werden und in die Wertungen eingehen sollen, laufen die Überlegungen aller Beteiligten weiterhin auf Hochtouren. Eine Entscheidung, oder gar eine endgültige Lösung gebe es aber noch nicht, so Fiedler.

Hinter die Idee, den Hohen Neuendorfer Herbstlauf (12. November) aus dem Brandenburg-Cup für die EMB-Serie zu werten, kann noch kein Haken gemacht werden. So gibt es auch Gedankenspiele, kurzfristig einen Lauf von außerhalb Oberhavels in den Kalender aufzunehmen. Fiedler: "Wir warten noch auf Rückmeldungen. Wenn wir die haben, werden wir entweder den einen oder den anderen Weg einschlagen

Auch wenn das EMB-Finale aufgrund des ausgefallenen Laufes etwas turbulenter ist, als üblich, ziehen die Organisatoren schon jetzt ein absolut positives Fazit. Denn bereits nach zehn absolvierten Läufen ist die Gesamtanzahl der Sportler, welche die Ziellinie überquerten, schon so hoch wie im vergangenen Jahr nach der kompletten Serie. "Wenn wir noch wie geplant einen einen elften dazunehmen, kommen wir auf etwa 3000 Finisher", sagt Marco Fiedler, der auch in der kommenden Lauf-Saison wieder mit großem Zuspruch der Sportler rechnet.

Allerdings kann er schon jetzt sagen, dass der kommende EMB-Cup etwas anders als der aktuelle aussehen wird. So würden die kleinen Läufe in den Fokus rücken. "Das Familiäre ist das, was wir verfolgen. Wir wollen Veranstaltungen für Jedermann, an dieser Philosophie halten wir fest", sagt Marco Fiedler.

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2017 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG