Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Brandenburger siegreich bei Meisterschaft der Schneepflugfahrer

Winter simuliert: Bei den Deutschen Schneepflugfahrer-Meisterschaften mussten die Teilnehmer in Stolpe Slalom fahren, Hindernisse verschieben und Pyramiden abräumen.
Winter simuliert: Bei den Deutschen Schneepflugfahrer-Meisterschaften mussten die Teilnehmer in Stolpe Slalom fahren, Hindernisse verschieben und Pyramiden abräumen. © Foto: MZV
Jürgen Liebezeit / 13.09.2017, 07:53 Uhr
Stolpe (OGA) Äußerst erfolgreich haben die Brandenburger Teams bei der ersten Deutschen Schneepflugfahrer-Meisterschaft in Stolpe abgeschnitten. Die drei Sieger-Teams aus den Ländern Brandenburg (Autobahnmeisterei Rangsdorf und Straßenmeisterei Luckau) und Nordrhein-Westfalen (Autobahnmeisterei Kamen) erhielten nicht nur Pokale, sondern werden auch im Februar als "Team Deutschland" zur "International Snowfighter Championship" nach Danzig (Polen) fahren und dort für Deutschland gegen die besten Teams der Welt antreten. Die Weltmeisterschaft findet alle vier Jahre im Rahmen des Internationalen Winterdienst-Kongresses des Weltstraßenverbandes PIARC statt.

Insgesamt haben sich fünf Bundesländer an der Deutschen Meisterschaft beteiligt, zum größten Teil gab es dabei vorab Landeswettbewerbe, in denen die besten zwei Teams eines Bundeslandes ermittelt wurden.

"Das ist keine Spaßveranstaltung", versicherte Andreas Müller, Leiter der Autobahnmeisterin Erkner, der mit seinem Team die Meisterschaft auf dem Gelände der Autobahnmeisterei Stolpe vorbereitet hatte. Die Beschäftigten hätten durch den Wettbewerb Anerkennung erfahren und seien noch motivierter, im bevorstehenden Winter wieder präzise und schnell die Straßen von Schnee und Eis zu befreien. "Es wurden Dinge trainiert, die zu den täglichen Anforderungen im Winterdienst zählen und daher ohnehin geübt werden müssen", so Müller.

Acht Teams haben sich in der ersten Septemberwoche mit einem Fahrzeug, mit dem alle Teams fahren mussten, in dem anspruchsvollen Parcours gemessen. Dabei waren Slalomfahrten vorwärts und rückwärts, passgenaues Schieben von Hindernissen auf Zielpunkte und exaktes Abräumen von Pyramiden mit dem Schneepflug gefragt, und das ganze möglichst fehlerfrei und auf Zeit.

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2017 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG