Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de
Unser Gewinnspiel zu Weihnachten - Heute 100€ gewinnen

Große Unterstützung für Hospiz Oberhavel beim Benefizspiel zwischen OHC und All-Stars

Handball, Herz und Hilfsbereitschaft

Sammelten für den guten Zweck: Das Tombola-Team um Romano Bergling (Mitte) verkaufte beim Handball Lose im Akkord.
Sammelten für den guten Zweck: Das Tombola-Team um Romano Bergling (Mitte) verkaufte beim Handball Lose im Akkord. © Foto: Nico Albrecht
Steffen Kretschmer / 05.12.2017, 13:00 Uhr
Oranienburg (OGA) "Sehr viel Emotionen mit einer ganzen Menge Herz. Das war zu spüren." So beschreibt Romano Bergling den Samstagabend, den er in der Oranienburger MBS-Arena verbrachte. Sportlich sei das Benefizspiel zwischen dem Drittligisten Oranienburger HC und den All-Stars vom Deutschen Handballbund einfach wahnsinnig toll gewesen. "Der Trickwurf aus der Drehung von Stefan Kretzschmar war verrückt", schwärmt Bergling vom Spiel.

Der frühere Fußballer, der für den FC Kremmen die Schuhe schnürte, war jedoch nicht nur in der Halle, um die Handball-Idole live auf dem Parkett zu erleben. Seine Mission war an diesem Abend auch eine andere. Mit seinem Helferteam verkaufte Bergling Lose bei einer Tombola, deren kompletter Erlös an das Hospiz Oberhavel in Oranienburg geht. "Dass der OHC uns dafür die Bühne gegeben hat, war sensationell. Der Verein hat sofort gesagt, dass wir das machen können. Wir hatten komplett freie Hand", erzählt Bergling.

Es war ein Leichtes, die Los-Verkäufer in der prall gefüllten Halle auszumachen. Weiße Hemden und Hosenträger sowie Fliegen in einem strahlenden Grün, der Farbe der Hoffnung. All das war kein Zufall. Romano Bergling und seine Unterstützer, zu denen beispielsweise auch Jerome Malonowski vom Oranienburger FC Eintracht gehörte, wollten erkannt werden - für den guten Zweck. "Es war stürmisch und hektisch, aber es hat sich gelohnt", sagt Bergling. Gut 4000 Euro kamen durch die Tombola zusammen. Ein Betrag, der später durch die Einnahmen vom Benefizspiel noch einmal verdoppelt wurde. Das zu Beginn des Kalenderjahres ausgegebene Ziel, Spenden für das Hospiz im fünfstelligen Bereich zu sammeln, rückt damit in greifbare Nähe. "Zehntausend Euro werden wir schaffen", sagt ein stolzer Romano Bergling, der vor einiger Zeit seine Ausbildung im Hospiz durchlief und den Kontakt zur Einrichtung seither nie abreißen ließ. Für ihn sehr bewegend: "Am Sonnabend war auch ein Hospizbewohner in der Halle. Er hat das gesamte Spiel zwischen dem Oranienburger HC und den All-Stars gesehen und war einfach nur super glücklich."

In der Oranienburger MBS Arena wurden am Sonnabend nicht alle Preis bei der Tombola von ihren Gewinnern abgeholt. Wer schauen will, ob er etwas gewonnen hat, kann dies online nachholen. Auf der Facebook-Seite "Wir für euch" vom Hospiz Lebensklänge sind die Nummern veröffentlicht, welche in Verbindung mit einem Preis gezogen wurden. Ebenso sind dort die genauen Daten des offiziellen Spendenkontos aufgeführt.

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2017 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG