Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Beeskower Ruderer Gastgeber für 28. Wiedervereinigungs-Achterfahrt

Strenge Regeln beim Kommers

Los geht's: Von Beeskow aus starteten die Ruder-Achter zur mittlerweile 28. Auflage der Wiedervereinigungs-Wanderausfahrt im Herbst
Los geht's: Von Beeskow aus starteten die Ruder-Achter zur mittlerweile 28. Auflage der Wiedervereinigungs-Wanderausfahrt im Herbst © Foto: Eberhard Keil
Eberhard Keil / 10.11.2017, 05:59 Uhr
Beeskow (MOZ) Der RC Beeskow war Veranstalter für die 28. Auflage der Wiedervereinigungs-Achterfahrt mit Ruderern von 15 Vereinen. Nach 1996, 2001 und 2009 war die Kreisstadt bereits zum vierten Male Austragungsort dieser Herbst-Ausfahrt, die zur Wendezeit ins Leben gerufen wurde, auf dass sich Ruderer aus Ost und West beim gemeinsamen Sporttreiben näher kennenlernen. Seither findet sie immer am ersten Wochenende im November statt.

Die Wassersportler waren an drei Tagen Gäste des Beeskower Clubs. Das Sportlerheim am Bootshaus und der Bootspark bieten beste Bedingungen für diese Veranstaltung. Die erste Ausfahrt führte bei herrlichem Herbstwetter in Richtung Schwielochsee.

Probleme gab es keine, am Abend fand dann nach einem zünftigen Eisbeinessen der traditionelle "Kommers" statt, wie die Ruderer ihren feierlichen Trinkabend in studentischer Tradition nennen. Ein Kommers unterliegt strengen Regeln. So haben die Teilnehmer mit "Sakko, Hemd, Schlips, Hose, Socken, Schuhen und Ruderkappe", wie im Fahrtenprogramm launig bemerkt ist, zu erscheinen. Die Ruderer gestalten den Abend mit Liedern, Vorträgen und Trinksprüchen.

Doch zu ausgiebig durfte nicht gefeiert werden, denn am nächsten Tag war noch eine weitere Tour zum Leißnitzer See geplant. Dabei kehrte die große Schar der zwischen 50 und 83 Jahre alten Ruderer aus Ost und West in der Gaststätte Richter in Trebatsch und in der Gaststätte Schur in Leißnitz ein und wurde auf das Beste bewirtet.

Nach Reinigung der Boote am Nachmittag luden die einheimischen Ruderfrauen dann noch an die Kaffeetafel ein. Gleichzeitig wurde der Veranstalter der Wiedervereinigungsfahrt für 2018 benannt - der BRC Ägir Friedrichshagen, der die Vereinsfahnen und den Berliner Bär - das Maskottchen der Achterfahrt - vom Beeskower RC übernahm.

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2017 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG