Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Messung ergibt Spitzen von Tempo 64

Tatjana Littig / 14.11.2017, 06:00 Uhr
Glienicke (MOZ) Nadine Märker, Mutter zweier kleiner Kinder und Anwohnerin der Ahrensdorfer Straße in Glienicke, hat im vergangenen Monat einen Hilferuf abgesetzt: In der Straße werde gerast - obwohl Tempo 30 gilt. Besonders pikant: An der Straße liegen Kita und Spielplatz. Bürgermeister Olaf Klempert intervenierte, als ihn die Nachricht erreichte, und kündigte an, noch in diesem Jahr, spätestens aber im Januar 2018 für etwa vier Wochen ein Geschwindigkeitsmessgerät in der Straße zu installieren.

Ein solches war hier bereits vom 24. März bis 23. April dieses Jahres im Einsatz. "Bei den Messungen sind keine markanten Ausbrüche zu verzeichnen", teilt Klempert nun nach Auswertung der Daten mit. "Die Höchstgeschwindigkeit über den gesamten Zeitraum lag circa fünfmal bei 64 km/h und weniger. Die allgemein ermittelte Durchschnittsgeschwindigkeit aller gemessener Fahrzeuge betrug 30,9 km/h."

Im gesamten Messzeitraum wurde die Geschwindigkeit von 6031 Fahrzeugen erfasst, wobei die Hauptbelastung auf den Freitagen lag mit insgesamt 1116 Fahrzeugen. "85 Prozent aller gemessenen Fahrzeuge fahren langsamer oder maximal 39 km/h", heißt es in den Ausführungen des Bürgermeisters. Seine Erfahrung ist, dass die meisten Autofahrer ihre Geschwindigkeit drosseln, sobald sie das Messgerät erblicken. Im Umkehrschluss heißt das aber: Die gefahrene Geschwindigkeit liegt bei Eintritt in den Messbereich höher.

Weil das Gerät den Verkehr nur einseitig misst, müsse die Fahrzeugzahl (6031) mit zwei multipliziert werden, um die ungefähre Gesamtbelastung der Straße zu ermitteln, führt Klempert aus.

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2017 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG